zuletzt aktualisiert vor

Streit am Donnerstagabend Mann in Hagen lebensgefährlich verletzt

Von Jörg Sanders und Bastian Rabeneck

Symbolfoto: dpa/Carsten RehderSymbolfoto: dpa/Carsten Rehder

Hagen. Die Polizei in Osnabrück ermittelt derzeit wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Am Donnerstagabend ist es in der Straße Am Ellenberg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vermutlich zwei Personen gekommen, bei der ein 47-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kam es vor dem Wohnhaus des Mannes aus noch unbekanntem Grund zu Streitigkeiten mit einem Bekannten, in deren Verlauf der Täter den Hagener offenbar mit einem Messer lebensgefährlich verletzte.

Das Opfer kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus und befindet sich nach aktuellen Informationen der Polizei nicht mehr in Lebensgefahr. Als die alarmierte Polizei am Tatort eintraf, war der namentlich bekannte Tatverdächtige bereits geflüchtet. Weitere Informationen zum Tatgeschehen möchte die Polizei Osnabrück derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt geben.