Kirchengemeinden ab Herbst unter neuer Leitung Wechsel in der Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck

Von Werner Barthel


Hagen Erstmalig wird im Bistum Osnabrück eine Pfarreiengemeinschaft von einem Laien geleitet werden. Die Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck beobachtet diese Entwicklung ebenso wie viele andere mit Sorge. Ihr steht im Herbst selbst ein kompletter Austausch der Priester bevor.

Pfarrer Josef Ahrens, der bislang die Gemeinden leitete, verlässt Hagen Ende Juni. Er darf er sich nach 46 Priesterjahren zwar als „Ruheständler“ fühlen, wird aber in der Osnabrücker Domgemeinde aushelfen, wenn Not „am Mann“ ist.

Pastor Wolfgang Langemann, bislang „Pastor zur Mitarbeit“ in Hagen und Gellenbeck, verlässt am 1. November die Pfarreiengemeinschaft. Auch er wird Pflichten im OsnabrückerPaulusheim übernehmen.

Nachfolger wird Jörg Ellinger

Langemanns Nachfolger in Hagen und Gellenbeck als „Priester zur Mitarbeit“ wird Pfarrer Jörg Ellinger. Er hat bislang die Pfarreiengemeinschaft Wellingholzhausen- Gesmold geführt. Etwa ab Oktober wird er im Gellenbecker Pastorat wohnen und alle Aufgaben seines Vorgängers übernehmen, also Gottesdienste feiern, Taufen, Trauungen und Beerdigungen übernehmen.

Neuer Leiter der Pfarreiengemeinschaft wird Pfarrer Hermann Hülsmann. Er wird ebenso wie Ahrens mit den Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen beider Kirchengemeinden ab Herbst die Geschicke lenken. Pfarrer Hülsmann war bis vor kurzem Pfarrer der Osnabrücker Gemeinde St. Josef. Dort ist er bereits verabschiedet worden. Die Zeit bis zu seinem Dienstantritt verbringt er weit weg vom Teutoburger Wald: in Israel, in einem Hospiz.