Sanieren, Ausbauen, Fördern CDU Hagen will Gemeinde „für die Zukunft fit machen“

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der CDU-Gemeindeverband Hagen veranstaltete sein traditionelles Grünkohlessen - die „Hagener Mahlzeit“. Zu Gast waren auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Middelberg und der Landtagsabgeordnete Martin Bäumer (dritter und vierter von links). Foto: Rainer Summe-FrankenbergDer CDU-Gemeindeverband Hagen veranstaltete sein traditionelles Grünkohlessen - die „Hagener Mahlzeit“. Zu Gast waren auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Middelberg und der Landtagsabgeordnete Martin Bäumer (dritter und vierter von links). Foto: Rainer Summe-Frankenberg

pm/fteb Hagen. Die Hagener Mahlzeit, das traditionelle Grünkohlessen des CDU-Gemeindeverbandes Hagen, stand in diesem Jahr im Zeichen des Aufbruchs in ein ereignisreiches Jahr für die Gemeinde. Auf dem Kalender des Ortsverbandes stehen zahlreiche Aufgaben und Projekte.

Den Rahmen für den Abend bot das Restaurant „Wiesental“. Unter den mehr als 70 Parteimitgliedern befanden sich auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Middelberg und der Landtagsabgeordnete Martin Bäumer, die den erfolgreichsten CDU-Ortsverband im Wahlkreis besuchten.

Neugestalten, Sanieren, Ausbauen und Fördern

Der Vorsitzende des Ortsverbandes Christoph Dransmann blickte auf die Themen zurück, die von der Hagener CDU bisher umgesetzt werden konnten: Ein ausgeglichener Haushalt, die Stärkung des Schulstandortes etwa durch die Einführung des gymnasialen Zweiges ab dem kommenden Schuljahr und die Ausstattungen der Feuerwehren. Die bereits begonnenen Planungen zur Neugestaltung des Gibbenhoffs und die Sanierung weiterer Dorfstraßen „tragen dazu bei, Hagen für die Zukunft fit zu machen“, so Dransmann.

Bürgermeister Gausmann hob die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien und den Ausbau und die Aufstockung der Kindergartengruppen, die aufgrund des Anstiegs der Geburtenzahlen in den nächsten Jahren nötig werden, hervor.

„Ein Kandidat alleine ist nichts, nur mit vielen Leuten kann man viel erreichen“, mit diesen Worten bedankte sich Martin Bäumer bei den Anwesenden für seine erneute Wahl in den Landtag, in dem er nun als stellvertretender Fraktionsvorsitzender viele Themen aus seinem Wahlkreis noch besser einbringen kann. Die Fördermittel für die Ortskernentwicklung in Gellenbeck und für den Hochwasserschutz sind hier die wichtigsten Themen der Gemeinde Hagen.

Deutschland als Handelsnation Nummer drei

Middelberg betonte in einem Kurzvortrag die Bedeutung Deutschlands als Handelsnation Nummer drei in der Welt und die damit verbundene Notwendigkeit, dass die Maxime deutscher Politik – Verlässlichkeit, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und ein kultivierter Umgang miteinander – bleiben müsste. Dies umso mehr, wenn Staatsoberhäupter wie Trump und Putin dies gerade ganz und gar nicht vorleben.

Amelie Pohlmann und Hannah Altevogt sorgten mit Gesang und Keyboard für die musikalische Untermalung des Abends. Vorstandsmitglied Rainer Summe-Frankenberg sagte, dass die Politik auch wieder mehr Angebote für junge Leute machen müsse, um das Interesse am politischen Engagement weiterhin zu fördern.

Ehrung der Jubilare

Im Anschluss wurden die Jubilare geehrt. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft kann Hermann Buller zurückblicken. Der langjährig amtierende Ratsherr empfindet seine ehrenamtliche Tätigkeit nicht als Belastung, sondern ganz im Gegenteil als eine Bereicherung seines Alltags. Auf 50 Jahre Zugehörigkeit zu den Christdemokraten bringen es der ehemalige Gemeindedirektor Winfried Karthaus und Herrmann Unland.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN