Rundgang mit dem Erzählgeist Schaurige Hagener Geschichten

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hagen. Aus der Hagener Chronik stammen jene schaurige Geschichten, die Elke Winter als Erzählgeist ihrem Publikum beim „Schaurigen Rundgang“ durch Hagen erzählt. Dieser findet von Oktober bis Ende März statt.

Mit schelmischer Miene zeigt der Erzählgeist einen Ring herum. Während Bauarbeiten an der Alten Kirche habe ein Bauarbeiter einst das Schmuckstück vom Finger einer begrabenen Frau gezogen - und ihn anschließend seiner eigenen Gattin geschenkt. Wirklich? „Selbstverständlich. Alles zu hundert Prozent wahr“, bestätigt Erzählgeist Elke Winter.

Genauso wahr wie die Geschichte über den Bauer in Wellmanns Kotten, der sich per Zaubergürtel in einen Werwolf verwandeln konnte; und genauso wahr wie die Sage von der Kirche, die nach einem Mord im alten Meerpohl versank. „Bis vor ungefähr 100 Jahren konnte man am Weihnachtsmorgen das Glockengeläut aus der Tiefe hören“, erzählt Elke Winter.

Kirschen für die Kreatur

Die Gruppe hört gespannt zu, die Kälte stört kaum: Der Gang zur jeweils nächsten Station wärmt immer genügend auf, um für die rund anderthalb Stunden einigermaßen auf Temperatur zu bleiben, die der Schaurige Rundgang dauert. Im Vergleich mit dem Vorabend sind die Temperaturen knapp unter Null harmlos. „Gestern waren es minus acht Grad. Ungemütlich“, so Elke Winter.

Alle Teilnehmer tragen ein Kärtchen mit dem Namen einer Person - oder einer Kreatur. Wenn dieser Name in einer Geschichte vorkommt, gibt es ein Kirschweingummi vom Erzählgeist. Allerdings nur beim ersten Mal, sonst müsste der Geist ja einen extra Rucksack für die Kirschen mitführen. Trotzdem versuchen es manche immer wieder: „Hier!“

Für Kinder und Erwachsene

Die Geschichten sind teils schaurig, teils witzig und haben die genau richtige Länge. Elke Winter weiß, wie sie ihre Zuhörer bei der Stange hält. Heute sind nur Erwachsene dabei, aber auch Kinder haben Spaß am Rundgang, sagt sie. Beim ersten Mal ging es darum, eine Weihnachtsfeier für die Schulklasse ihres Ältesten zu gestalten, dann war die Familie interessiert, dann der Sportverein, und schließlich trudelten bei der Gemeinde die ersten Anfragen ein, ob man den „Schaurigen Rundgang“ buchen könne.

Das kann man seit 2016. Vier Euro kostet der Spaß für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder. Wer Interesse hat, muss allerdings Wartezeit einplanen. Die Termine ab Herbst 2018 müssen jetzt schon gebucht werden. Und zwar unter: plogmann@hagen-atw.de oder 05401/97740.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN