Entschuldung wird vorangetrieben Gemeinderat Hagen beschließt Produkthaushalt 2018

Von Marius Paul

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am meisten Geld wird im neuen Haushaltsjahr in die Gemeindestraße investiert. Insgesamt 1,255 Millionen Euro fließen in deren Bau und die Instandsetzung. Dabei steht alleine die Erneuerung Pilgerweg/Mühlenweg mit rund 800000 Euro zu Buche.  Foto: Gert WestdörpAm meisten Geld wird im neuen Haushaltsjahr in die Gemeindestraße investiert. Insgesamt 1,255 Millionen Euro fließen in deren Bau und die Instandsetzung. Dabei steht alleine die Erneuerung Pilgerweg/Mühlenweg mit rund 800000 Euro zu Buche. Foto: Gert Westdörp

mapa Hagen. Der Hagener Gemeinderat hat in seiner ersten Sitzung in diesem Jahr den Produkthaushalt 2018 einstimmig beschlossen. Rat und Verwaltung können demzufolge das neue Haushaltsjahr positiv gestimmt angehen.

Während der Ergebnishaushalt mit etwa 20,88 Millionen Euro und einem Überschuss von 1,79 Millionen Euro geplant wird, beläuft sich das Volumen des Finanzhaushalts auf circa 22,94 Millionen Euro. „Es ist sehr erfreulich, dass wir trotz der begrenzten Einnahmen aus Realsteuern einen finanzpolitisch soliden Haushalt beschließen können“, zeigte sich Bürgermeister Peter Gausmann zufrieden. Diese Auffassung stieß innerhalb des Rates auf breite Zustimmung, weshalb der neue Haushalt einstimmig beschlossen und verabschiedet wurde.

Der höchste Ausgabenposten bildet im Haushaltsjahr 2018 die Kreisumlage mit 6,112 Millionen Euro. „Hier stellt sich die Frage, ob der Landkreis bei eigener vollständigen Entschuldung und erheblicher Jahresüberschüsse an einer Kreisumlage mit 47 Punkten festhält. Die Kommunen müssen sich erheblich strecken, um den großen Anforderungen gerecht zu werden“, so der Verwaltungschef. (Weiterlesen: Prognose für Jahresabschluss 2017 – Kreis Osnabrück macht zehn Millionen Euro Überschuss)

Investitionsvolumen von 5,1 Millionen Euro

Am meisten Geld wird im neuen Haushaltsjahr in die Gemeindestraße investiert. Insgesamt 1,255 Millionen Euro fließen in deren Bau und die Instandsetzung. Dabei steht alleine die Erneuerung Pilgerweg/Mühlenweg mit rund 800000 Euro zu Buche.

Als weitere größere Investitionsposten sind außerdem die Sanierung des Ortskerns mit 1,17 Millionen Euro und die Baumaßnahmen an der Oberschule mit 670000 Euro geplant. Hinzu kommen die Wohnbauförderung (530000 Euro) und die Anschaffung von zwei neuen Feuerwehrfahrzeugen (500000 Euro). Insgesamt ist ein Investitionsvolumen von über 5,1 Millionen Euro veranschlagt. (Weiterlesen: Kompromisse im Finanzauschuss – Diskussion um Kita-Bedarf und Wohnungsbau in Hagen)

Hohe Beschäftigungsquote

Besonders hervorzuheben sei, dass man aufgrund der wirtschaftlichen Lage und der hohen Beschäftigungsquote bereits zum achten Mal in Folge mit höheren Einkommenssteueranteilen planen könne, so der Finanzausschussvorsitzende Uwe Sprehe. „Insgesamt beläuft sich der Planansatz auf 5,95 Millionen Euro, was seit 2010 eine Steigerung um etwa zwei Millionen Euro bedeutet.“

Darüber hinaus ermöglicht der neue Haushalt eine weitere Reduzierung des aktuellen Schuldenstandes von 9,23 Millionen Euro, wobei die Entschuldung im Jahr 2018 mit 45.100 Euro geplant ist. Dies entspricht einer Pro-Kopf Verschuldung von 684 Euro. (Weiterlesen: Nachtragshaushalt ohne neue Schulden – Hagen legt 1,8 Millionen bei Investitionen drauf )

Laura Franke von der CDU sieht in dem verabschiedeten Haushalt einen großen Erfolg: „Trotz unserer steuerschwachen Kommune konnten wir einen vernünftigen Haushalt aufstellen. Da fällt es leicht seine Zustimmung zu geben.“ Ähnlich äußerte sich Reinhard Wittke (SPD): „Wir verfügen über den niedrigsten Schuldenstand seit Jahren und deshalb ist es auch ein guter Haushalt. Jetzt stehen wir in der Verantwortung.“

Außerdem beschloss der Rat die Einrichtung eines Ehrenamtslotsen und versprach eine zügige Verbesserung bei der Erweiterung der Betreuungsangebote im U3-Bereich der Kitas.

Mehr Nachrichten aus Hagen im Netz


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN