Ein Artikel der Redaktion

Serie Abgerissen – Outtakes „Bitte anonym“: Skurrile Aushänge in und um Osnabrück

Von Anne Spielmeyer | 25.08.2015, 09:00 Uhr

Seit Monaten reißt die Lokalredaktion Telefonnummern an Schwarzen Brettern in der Region ab, um die Geschichten hinter den Aushängen zu erzählen. Manch einer, der den Zettel anbrachte, will nur anonym erzählen. Die Outtakes.

Zu peinlich, zu privat oder zu traurig seien die Geschichten, sagen die, die die Zettel im Supermarkt am Schwarzen Brett aufgehängt haben. Sie wollen die Geschichte nicht in epischer Breite oder mit vollem Namen im Internet lesen. Verständlich. Gegen eine anonymisierte Variante spricht jedoch nichts (siehe Chronologie unten).

Bestattungstermine und Katzen mit Spleen

Die unterschiedlichsten Geschichten – außergewöhnliche und schräge – sind schon an die Pinnwände in den Supermärkten der Region gewandert: Sackweise Futter für eine nierenkranke Katze – genauso wie der halbe Hausstand einer Alleinerziehenden , das Betreuungsgesuch für ein Mädchen mit Downsyndrom , ein schrumpfender Kegelclub oder der Fund einer toten Katze inklusive Bestattungstermin . Diese Geschichten haben wir ausführlich erzählt.