Ein Artikel der Redaktion

Musical zum Chorgeburtstag Glandorfer Chor Sine Nomine singt „Koffer voller Leben“

Von Susanne Pohlmann | 01.10.2015, 18:47 Uhr

Seit 30 Jahren gibt es in Glandorf den Chor „Sine Nomine“. Zum Jubiläum wollen die Sänger in einem besonderen Konzert die Glandorfer mitfeiern lassen.

Denn „Sine Nomine“ , so sind die Aktiven überzeugt, hat nichts zu tun mit angestaubter Chormusik und Vereinstümelei. Der Chor ist jung und frisch, temperamentvoll und fröhlich. Jeder, der den Chor erlebt, wird angesteckt von der guten Laune. Wieder haben die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Petra Schulke ein kleines Musical selbst geschrieben und zusammengestellt. Der Titel „Ein Koffer voller Leben“.

Dachbodenfund

Es erzählt die Geschichte eines Koffers, den ein junges Mädchen auf dem Dachboden findet und dadurch mit seiner Großmutter eine musikalische Reise durch deren Vergangenheit unternimmt. Das Ergebnis ist ein echtes Gemeinschaftsprodukt, denn alle Chormitglieder konnten sich auf unterschiedlichste Weise einbringen.

Wie ein Puzzle

In rund drei Jahren haben die Ideengruppe, die Textgruppe und das Musikteam, die Schauspiel- und Tanzgruppe ihr Musical wie ein Puzzle zusammen gefügt. Und jetzt finden die letzten Proben statt, bevor es am 23. Oktober in der Aula der Ludwig-Windthorst-Schule mit der Premiere ernst wird. Bis dahin liegen unzählige Proben, mehrere intensive Chorwochenenden und spezielle Schauspiel-Workshops hinter ihnen.

Lieblingslieder

Allerdings: Das Ergebnis kann sich schon in den Proben wirklich hören lassen. Was man vor allem spürt, ist der Spaß, den alle an ihrem Musical haben. Viele Lieblingslieder sind dabei, mit denen der eine oder die andere eine ganz besondere Erinnerung verbindet.

„Let’s twist again“

So wird es wahrscheinlich auch dem Publikum ergehen, wenn es Lieder hört wie „Let’s twist again“, „We will rock you“ oder „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Mal romantisch, mal rockig, mal nachdenklich, mal Party pur, der Chor „Sine Nomine“ spielt auf der kompletten Klaviatur der Pop- und Rockmusik, temperamentvoll und dann wieder voller Gefühl. Ein bisschen so wie die Chorleiterin, die mit ihrer übersprudelnden Lust an der Musik auf ihre engagierten Sängerinnen und Sänger ansteckend wirkt.