Ein Artikel der Redaktion

Bauer Lefeld verliert 300 Euro pro Hektar Für die Wintergerste in Glandorf kam der Regen zu spät

Von Michael Schwager | 15.07.2020, 13:41 Uhr

Jetzt kommt die Gerste vom Acker. Die Bauern nutzten die kurze trockene Phase der vergangenen Tage, das Getreide mit den langen Grannen, den Haaren auf den Körnern, in die Scheunen zu bringen. Willi Lefeld aus Glandorf ist nicht ganz zufrieden mit der Gerste-Ernte in diesem Jahr.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden