Aufladestation fürs E-Bike Arbeiten am Dorfeingangsplatz Schwege schreiten voran


Glandorf. Die Arbeiten am Dorfeingangsplatz in Schwege schreiten voran. In Zukunft soll er auch eine Anlaufstelle für Radfahrer werden.

Doch noch sieht es ziemlich kahl aus – am Schweger Dorfeingang. Doch das soll sich ändern. Denn die Arbeiten auf dem Platz, der 1984 zum 750-jährigen Jubiläum Schweges hergerichtet wurde, sind im vollen Gange: An der Ecke „An der Wüste/Wacholderweg“ eingerichtet wurden Sträucher beseitigt und der Boden vorbereitet. Auch die Betonmasse für den geplanten Pavillon wurde bereits in die Erde gegossen. „Wasser- und Stromanschluss sind auch gelegt worden“, berichtet Ortsvorsteher Josef Hesse.

Neue Ideen

Und vor allem der Stromanschluss wird benötigt. Denn der Schweger Ortsrat hat die ursprünglichen Pläne noch erweitert. So soll neben dem geplanten Pavillon, der genauso aussehen wird wie der auf dem Schulhof der Ludwig-Windthorst-Schule, auch eine Ladestation für E-Bikes installiert werden. „Das könnte auch Radfahrer zu einer Rast nach Schwege locken“, hofft Josef Hesse.

(Weiterlesen: Drei Radrouten rund um Glandorf)

Zudem erweiterten die Schweger das ursprüngliche Lichtkonzept für den neuen Platz, der direkt in der Einfahrt zu dem Ortsteil liegt. „Wir möchten vermeiden, dass der Platz abends und früh morgens zu einer dunklen Ecke wird“, so der Ortsvorsteher. Daher werden auf dem gepflasterten Fußweg, der am Pavillon vorbeiführt mehrere kleine Leuchten installiert und auf dem Platz zwei LED betriebene Laternen aufgestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN