Bei 30 Grad in der Rüstung Ritter besuchen Grundschule Schwege

Bei rund 30 Grad schwitzten die drei Ritter, die vergangene Woche die Grundschule Schwege besuchten. Foto: Grundschule SchwegeBei rund 30 Grad schwitzten die drei Ritter, die vergangene Woche die Grundschule Schwege besuchten. Foto: Grundschule Schwege

Glandorf. Große Aufregung bei den Schülern der Grundschule Schwege: Drei Ritter zeigten ihr Können auf dem Schulhof. Davon berichtet die Grundschule in einer Mitteilung.

Wie schon vor zwei Jahren besuchten vergangene Woche drei schwer gerüstete Ritter der Westfälischen Turniergesellschaft aus Münster die vierte Klasse der Grundschule. Zum Thema im Sachunterricht „Ritter und Burgen“ stellten sich die Ritter im Unterricht den Fragen der Viertklässler.

Schwere Rüstung

Dabei erfuhren die Kinder, welche Teile zu einer historischen Ritterrüstung gehörten und welche Last der damalige Ritter auf seinen Schultern tragen musste, wenn er gerüstet in den Kampf zog.

Trotz der hohen Temperaturen an diesem Vormittag zogen die Ritter mit den Viertklässlern zu einer Kampfvorstellung in das Amphitheater auf dem Schulhof um. Zu dieser Vorstellung durften auch alle anderen Klassen dazukommen. So traten die Ritter bei knapp 30 Grad in ihren Rüstungen vor allen Schülern der Grundschule Schwege in einem Kampf gegeneinander an, so wie er auf einem Turnier vor etwa 600 Jahren stattgefunden haben könnte.

Anprobe

Zum Abschluss durften die Kinder die mitgebrachten Rüstungsteile und Waffen aus der Nähe betrachten und sie in die Hand nehmen. Mit Hilfe einer Personenwaage fanden die Kinder heraus, dass einer der mitgebrachten Helme etwa 7,5 Kilogramm wog. Die Panzerhandschuhe und Helme der Ritter durften anprobiert werden und einige Schüler bekamen sogar die Gelegenheit, mit einem Schwert einen vorsichtigen Schlag gegen einen gerüsteten Ritter zu führen. Und wie richtige „Stars“ mussten auch die Ritter am Ende der Vorführung Autogramme verteilen.


0 Kommentare