Buntes Treiben noch bis Sonntag Glandorfer Kirmes rund um den Thieplatz eröffnet

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Glandorf. Die Glandorfer Kirmes ist eröffnet. Am Freitagabend gab Bürgermeisterin Magdalene Heuvelmann zusammen mit Bernd Tovar, Schausteller und als Glandorfer selbst Veranstalter der Kirmes, das offizielle Startsignal.

Für die Gewinner des Luftballonwettbewerbs vom Vorjahr begann die Kirmes mit einer Wundertüte. Die Schausteller hatten für die drei, deren Ballons 2015 die weitesten Wege zurückgelegt hatten, eine Bummeltüte im Gegenwert von jeweils etwa 50 Euro zusammengestellt. Die Ballons des diesjährigen Luftballonwettbewerbs werden am Samstag um 17 Uhr in den Himmel entlassen. Ab 19 Uhr geht es dann nach dem Motto „Der Thie tanzt“ mit der „All-Star-Band“ aus Osnabrück auf der Kirmes weiter. Zuhörer und Tanzbegeisterte können sich auf Francisco Navarro, Gesang und Gitarre, Eugen Weidemann an der Solo-Gitarre, Arnold Ogrodnik am Kontrabass und Florian Graf am Schlagzeug freuen.

Der Flohmarkt zur Kirmes findet rund um das heimliche Wahrzeichen von Glandorf, die historische Windmühle, und in der Windmühlenstraße statt. Das wird auch an diesem Wochenende wieder so sein. Für das leibliche Wohl direkt an der Windmühle ist gesorgt. Am Sonntag ist die Windmühle mit Backhaus geöffnet. Es besteht Gelegenheit, die Mühle zu besichtigen. Der Windmühlenverein bietet ab 11 Uhr im alten Backhaus frisch gebackenes Brot und in der Windmühle ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen an. Viele Geschäfte sind geöffnet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN