Spuren des 30-jährigen Kriegs Glandorfer Heimatverein bringt Schwedenchronik als Hörbuch heraus


Glandorf. 300 Jahre lang haben die Glandorfer die Geschichte der Besetzung der Iburg durch die Schweden und die damit zusammenhängende Zerstörung ihres Ortes weitergetragen. Pastor Bernhard Köster, gestorben 1944, hat sie im Jahr 1926 unter dem Titel „Schwedenchronik“ aufgeschrieben. Nun hat der Heimatverein Kultour-Gut sie als Hörbuch herausgegeben.

1636 wurde Glandorf aufgrund vieler Truppendurchzüge nahezu völlig ausgepresst. „Die Schweden hielten damals die Iburg besetzt und haben die Landbevölkerung geplündert“, erzählt der Heimatvereinsvorsitzende Frank Niermann von dem Inhalt der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN