zuletzt aktualisiert vor

Monsterorchesterspielt die „Odean den Ruhestand“ Glandorf: Schulrektor verabschiedet

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Glandorf. Eine große Schülerschar, gefolgt von einem kleinen Unikat-Trecker mit angehängter Kutsche, zog durch Glandorf, geradewegs auf das Haus von Helmut Schmidt zu. Schmidt war 26 Jahre als Schulleiter der Ludwig-Windthorst-Schule tätig und wurde jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

Nach einer Ehrenrunde durchs Dorf, vorbei an Spalier stehenden Schülern, die sich mit einreihten, bewegte sich der Tross mit Schmidt in der Kutsche Richtung Kirche. Dort wurde mit allen Schülern der Ludwig-Windthorst-Schule der alljährlich vor den Sommerferien stattfindende Abschlussgottesdienst gefeiert. Diesmal war es gleichzeitig auch ein Verabschiedungsgottesdienst für den Schulleiter.

In der Schulaula hieß Konrektor Michael Fritze die Gäste auf der anschließenden Abschiedsfeier willkommen. Das extra für diesen Anlass zusammengestellte große „Monsterorchester“, stimmte Beethovens „Ode an die Freude“ an. Als „Ode an den Ruhestand“ interpretiert, und von den „Mülltrommlern“ beim zweiten Stück „Pomp and Circumstance“ begleitet, leitete das Orchester die Feier ein.

Die plötzlich aus den Mülltonnen, auf denen die Schüler mit Plastikflaschen trommelten, auftauchenden und „Hallo“ rufenden Kinder waren ein Überraschungseffekt, der für Lacher im Publikum sorgte.

Wilfried Gillmann, Dezernent der Landesschulbehörde Niedersachsen, dankte Schmidt in menschlicher und kollegialer Hochachtung. „Nach 26 Jahren geht der Lotse von Bord. Sie führten die Schule sicher vorbei an so manchen Klippen und durch so manche Stromschnelle“, lobte Gillmann die Zuverlässigkeit, Beständigkeit und das pädagogische Engagement Schmidts, welches weit über die schulischen Dienste hinausgehe. „Sie sind ein Vollblutpädagoge“, richtete er sich an Schmidt und überreichte ihm die Urkunde für seinen Ruhestand.

Großen Einsatz gelobt

Glandorfs Bürgermeister Franz-Josef Strauch betonte Schmidts breites Engagement-Spektrum, beschrieb ihn als Motivator, Marketingmanager, Meinungsbildner, Arbeiter und Kulturhüter, berichtete über seinen großen Einsatz für die Ludwig-Windthorst-Schule, die Zusammenführung der Haupt- und Realschule, die den Schulstandort Glandorf sicherte. „Diese Schule, die du zu dem gemacht hast, was sie heute ist, werden wir in deinem Sinne weiterführen“, versprach er. Den an ihn überreichten Scheck übergab Schmidt sogleich der Ludwig-Windthorst-Stiftung, um damit ihr Projekt für hilfebedürftige Kinder in der ehemaligen Windthorst-Missionsstation in Tansania zu unterstützen. Auf „Eine kurze Reise durch 26 Schuljahre“ führte Konrektor Fritze mit einer Diaschau in der Betriebsausflüge, Schulfeiern, Baumaßnahmen, Projekte wie die Ludwig-Windthorst- Ausstellung, der Schülergarten oder das Pausencafé, Schulauszeichnungen wie die Vergabe des Gütesiegels gezeigt wurden, an deren Realisation Schmidt maßgeblich beteiligt war.

Hohe Wertschätzung

Im Namen aller Schüler richtete sich Schülervertreter Jens Mechelhoff an den Direktor: „Sie genießen bei uns Schülern eine hohe Wertschätzung. Sie nehmen uns ernst, können gut zuhören, haben Geduld und Gelassenheit, und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Ganz besonders schätzen wir Ihren respektvollen Umgang mit uns Schülern.“

Das Schülertheater sorgte mit „Im Leben des Helmut Schmidt“ für Abwechslung zwischen den Reden. „Es ist für Helmut Schmidt eine echte Herzensangelegenheit, das Wertegerüst von Ludwig Windthorst den jungen Menschen näherzubringen“, so Martha Ortmann von der Ludwig-Windthorst-Stiftung. Auch Martin Bäumer, Mitglied des Landtags Niedersachsen, der Schulelternrat und Förderverein und Bauunternehmer August Gründker, der viele Schüler nach Abschluss an der Ludwig-Windthorst-Schule als Auszubildende übernimmt, dankten und ehrten Schmidt für seinen übermäßigen Einsatz.

Im Anschluss lud Helmut Schmidt zu Sektempfang und Buffet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN