Impfquote bei 100 Prozent Glandorfer Feuerwehr: Großbrände, Hochwasser und ein Rind in Not

Mitglieder der Feuerwehr aus Glandorf pumpten im Hochwassergebiet 265 Keller leer. (Symbolfoto)Mitglieder der Feuerwehr aus Glandorf pumpten im Hochwassergebiet 265 Keller leer. (Symbolfoto)
dpa/Peter Kneffel

Glandorf. Eine versunkene Kuh und der Einsatz im Hochwassergebiet waren bisher die spektakulärsten Einsätze der Glandorfer Feuerwehr. Gemeindebrandmeister Frank Andiel berichtete im Finanz- und Feuerwehrausschuss davon.

Zum Glück, so Frank Andiel, sei die Glandorfer Wehr genauso stark wie vor der Corona-Pandemie. „Wir hatten im vergangenen Jahr zwar sechs Abgänge in die Alters- und Ehrenabteilung, haben aber trotz Corona sechs aktive Kameraden dazubekommen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN