Rettung in letzter Minute Haus Wibbelsmann in Glandorf: Hinterm Putz lauern die Katastrophen

Auf einer Tafel an der Kirche können Interessierte sehen, wie das Haus Wibbelsmann einmal aussehen wird.Auf einer Tafel an der Kirche können Interessierte sehen, wie das Haus Wibbelsmann einmal aussehen wird.
Anke Schneider

Glandorf. Ein erstes Etappenziel hat der Heimat- und Kulturverein Kultourgut erreicht. Die Rückbauarbeiten am Haus Wibbelsmann in Glandorf sind abgeschlossen. Als Startschuss für die Sanierung wurde nun der Grundstein gelegt.

Das Haus Wibbelsmann direkt an der Kirche ist eines der ältesten Gebäude in Glandorf. Der Wirtschaftsteil des Hauses war bis Ende des 18. Jahrhunderts ein Speicher des Hofes Högemann. Anfang des 19. Jahrhunderts war es Haus- und Hofstätte d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN