Fünf Tiere mussten getötet werden Landwirt aus Glandorf vernachlässigt Schweine massiv

Eine Schweinehalter aus Glandorf stand wegen Verstößen gegen den Tierschutz vor dem Amtsgericht Bad Iburg. (Symbolfoto)Eine Schweinehalter aus Glandorf stand wegen Verstößen gegen den Tierschutz vor dem Amtsgericht Bad Iburg. (Symbolfoto)
dpa/Patrick Pleul

Glandorf. Einen Landwirt aus Glandorf hat das Amtsgericht Bad Iburg wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in sechs Fällen verurteilt. Der Mann hatte wiederholt Schweine in seinem Mastbetrieb gravierend vernachlässigt.

Bei einer Kontrolle des von dem Angeklagten geführten Hofes durch den Veterinärdienst des Landkreises Osnabrück am 28. September 2020 hatte eine Tierärztin drei Schweine in sehr schlechtem Zustand bemerkt.Blutige WundenDie Tiere in zum Teil

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN