Nicht jeder hat eigenen Arbeitsplatz Glandorfer Rathaus soll erweitert werden – CDU und SPD dagegen

Die Verwaltung in Glandorf braucht mehr Platz. Das Rathaus soll für eine halbe Million Euro ausgebaut werden.Die Verwaltung in Glandorf braucht mehr Platz. Das Rathaus soll für eine halbe Million Euro ausgebaut werden.
Anke Schneider

Glandorf. Das Glandorfer Rathaus ist zu klein, vier Mitarbeiter haben keinen eigenen Arbeitsplatz. Sie müssen sich einen Schreibtisch mit anderen Mitarbeitern teilen. Die Behörde möchte ihren Verwaltungssitz deshalb erweitern. CDU und SPD sind dagegen.

Rund eine halbe Million Euro soll der Ausbau des Rathauses kosten. Ob die Erweiterung der Fläche im Dachgeschoss realisiert wird oder mit einem Anbau, steht noch nicht fest. Zunächst sollen die Mittel im Haushaltsplanentwurf für das Jahr 20

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN