Wie man die Nester entfernen kann Der Eichenprozessionsspinner ist zurück in Glandorf

Diese Raupen haben sich zu einer Prozession formiert und sind auf dem Weg vom Stamm in die Krone, wo sie sich an den Blättern zu schaffen machen werden. Die Krone werden sie aber nicht erreichen, da das Bauhofteam den Hubsteiger schon in Position gebracht hat, um die Tierchen zu entfernen.Diese Raupen haben sich zu einer Prozession formiert und sind auf dem Weg vom Stamm in die Krone, wo sie sich an den Blättern zu schaffen machen werden. Die Krone werden sie aber nicht erreichen, da das Bauhofteam den Hubsteiger schon in Position gebracht hat, um die Tierchen zu entfernen.
Anke Schneider

Glandorf. Rainer Stockhoff von der Gemeinde Glandorf ist sprachlos. Er ist sich sicher, dass nahezu jede Eiche in Glandorf in diesem Jahr von der Raupe mit den gefährlichen Brennhaaren – dem Eichenprozessionsspinner – befallen sein wird. „Seit einer Woche bekommen wir Meldungen, nahezu 100 Nester haben wir schon entfernt“, sagt er. Aber das ist nur der Anfang.

Das Team vom Bauhof ist gut vorbereitet. „Wir haben extra für die Bekämpfung der Raupe einen Hubsteiger angeschafft“, so Stockhoff. Ebenso einen Sauger, der mit speziellen Beuteln bestückt wird, die auch Feinstpartikel wie Asbest nicht aust

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN