"Unterlagen zu spät vorgelegt" CDU-Ärger über Glandorfer Verwaltung

Stabiler Haushalt: Die Gemeinde Glandorf erwartet vor allem bei der Gewerbesteuer höhere Einnahmen, als gedacht.Stabiler Haushalt: Die Gemeinde Glandorf erwartet vor allem bei der Gewerbesteuer höhere Einnahmen, als gedacht.
Anke Schneider

Glandorf. Der Bericht der Feuerwehr und ein Überblick über die Finanzen der Gemeinde standen unter anderem auf der Tagesordnung des Finanz- und Feuerwehrausschusses. Am Anfang der Sitzung machten die Mitglieder der CDU jedoch zunächst ihrem Ärger über die Verwaltung Luft.

Zehn Tage vor der Sitzung waren den Fraktionen die Unterlagen für die Sitzung zugegangen. „Zu spät“, wie Andre Hawerth (CDU) meinte. Man habe daher in der Fraktion entschieden, in der Sitzung keine Beschlüsse zu fassen, die Tagesordnungspun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN