Verkehrsbehinderungen bleiben weiter bestehen Fahrbahnsanierung der Iburger Straße in Glandorf

Symbolfoto: David EbenerSymbolfoto: David Ebener
David Ebener

Glandorf. Am Mittwoch, 5. Juni, wechselt die Baustelle auf der Bundesstraße 51 in Glandorf (Landkreis Osnabrück) im Kreuzungsbereich mit der Landesstraße 94 (Laersche Straße) in die nächste Bauphase. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Derzeit erfolgen die Bauarbeiten auf der B51 im Kreuzungsbereich unter halbseitiger Sperrung im Schutze einer Baustellenampel. Am Mittwoch, 5. Juni, wird der Verkehr auf die andere Straßenseite der Bundesstraße verlegt. Da in diesem Zusammenhang die Einmündung der L94 „Laersche Straße“ weiterhin gesperrt werden muss, nutzt die Landesbehörde diese Sperrung, um den Betonradweg entlang der L94 von Glandorf nach Bad Laer zu erneuern. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf der L94 müssen daher dort mit Bautätigkeiten und punktuellen Verkehrseinschränkungen rechnen. 

Umleitungsstrecke

Die bereits bestehende Umleitungsstrecke von Glandorf über die B475 „Füchtorfer Straße“ und die „Laerer“ bzw. „Warendorfer Straße“ nach Bad Laer bleibt auch weiterhin eingerichtet. Für die Fahrtrichtung von Bad Laer nach Glandorf steht eine Umleitungsstrecke über die Straßen „Westring“, „Iburger Straße“ (L98) und die „Bielefelder Straße“ (L97) / „Bahnhofstraße“ (L98) zurück zur B51 zur Verfügung.

Durchlass „Rasender Boller“

Bis voraussichtlich Anfang Juli dauern die Bauarbeiten auf der B51 und am Durchlass „Rasender Boller“ an, dann wird auch die Einmündung der L94 wieder für den Verkehr freigegeben. Im Anschluss ist geplant, das Teilstück der B51 zwischen der L94 und dem großen Kreisel in Glandorf im Schutze einer kurzzeitigen Vollsperrung der B51 zu erneuern. Für diesen Bauabschnitt und dessen Sperrzeiten wird rechtzeitig eine gesonderte Presseinformation herausgegeben.

Grafik: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr





Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN