21-Jährige geschockt Füße unter einer Decke entdeckt: Großeinsatz in Glandorf

Symbolfoto: Jörn MartensSymbolfoto: Jörn Martens
Jörn Martens

Glandorf. Polizei, Rettungsdienst und Notarzt sind am Montagmittag in Glandorf zu einem „nicht ganz alltäglichen“ Einsatz gerufen worden, wie die Polizei mitteilte. Eine Frau hatte während eines Spaziergangs nahe einer Scheune Füße unter einer Decke entdeckt.

Im Ortsteil Laudiek war die Frau mit ihrem Hund unterwegs gewesen. In der Nähe einer Scheune entdeckte sie eine Decke, unter der offenbar eine Person lag. Die 21-Jährige hob die Decke an und sah zwei Füße.

Die junge Frau ging davon aus, eine hilflose oder gar tote Person gefunden zu haben. Die geschockte Frau alarmierte die Polizei. Rettungsdienst, Notarzt und Polizei machten sich auf zum „Tatort“.

Vor Ort staunten die Einsatzkräfte der Polizei zufolge nicht schlecht: Unter der Decke fanden sie lediglich eine weibliche Gummipuppe. „Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sich die augenscheinlich junge Dame weder in einer hilflosen, noch in einer aussichtslosen Situation befand, sondern offensichtlich von ihrem Partner verlassen wurde“, resümierte die Polizei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN