Noch einmal umschichten Wie der KLJB das Osterfeuer in Glandorf vorbereitet

Von Alexander Heim

Letzte Handgriffe: Frederik Maag von der KLJB Glandorf bei den Vorbereitungen für das Osterfeuer am Sonntag. Foto: Alexander HeimLetzte Handgriffe: Frederik Maag von der KLJB Glandorf bei den Vorbereitungen für das Osterfeuer am Sonntag. Foto: Alexander Heim

Glandorf. Beim Osterfeuer am Sonntag in Glandorf wird der Katholische Landjugend-Bund wieder für zündende Ideen sorgen.

Glandorf Noch deutet nur ein erklecklicher Haufen an Ästen und Gestrüpp auf die Gemeinschaft stiftetende Aktion, die da bald kommen wird, hin. „Den werden wir auch noch einmal umschichten“, erläutert Frederik Maag, Zweiter Vorsitzender ders KLJB Glandorf. Am Ostersonntag soll hier nämlich wieder das Osterfeuer für Wärme sorgen.

 „Die Richtung ist immer die gleiche, die Flächen variieren aber stets ein bisschen“, erläutert Frederik Maag. Er ist Teil des zwölfköpfigen Vorstandes des Katholischen Landjugend- Bundes Glandorf, der seit Generationen für die Ausrichtung des Osterfeuers verantwortlich zeichnet. „Es ist eine Tradition, ein Brauchtum“, sagt der 22-Jährige. „Auch mein Vater kann sich gut daran erinnern.“

Seit 2012 ist der studierte Agrartechniker Mitglied in der Landjugend. „Das ist jetzt das achte Osterfeuer, das ich aktiv mitmache“, sagt er. „Es ist eine schöne Aktion, hier zusammen mit den anderen Mitgliedern etwas auf die Beine zu stellen.“ Und eine, die verbindend wirkt. „Man sieht am Anfang des Jahres, wer so alles neu dabei ist. Das ist dann eine Gelegenheit, die Neuen anzulernen“, findet er. Mit 16 Jahren, sagt Maag, treten die Jüngsten ein. „Mit 23, 24 wird es dann weniger“.

Vorbereitungen

Zu tun gibt es alleine beim Osterfeuer eine ganze Menge. Eine Fläche auszumachen, auf der im Laufe des Jahres zum Beispiel Mais angebaut wird, ist der erste Schritt. Das Holz anzufahren, ein nächster. Auch der Standort der beiden Verpflegungswagen will gut überlegt sein. Ein kleines Zelt wird errichtet, mit Theke und DJ, erzählt der Mit-Organisator. Und schließlich sind da auch noch die vielen süßen Naschereien, die für die Kinder vorbereitet werden wollen.

Zur Sache

Osterfeuer in Glandorf
Das Osterfeuer der KLJB Glandorf findet am Sonntag ab 20 Uhr auf dem Feld an der Stopp Kreuzung zwischen Glandorf und Lienen (Liener Landweg/ Im Hohen Esch) in Glandorf statt.


„Das Schild haben wir schon vor zwei Wochen aufgestellt“, sagt Maag. Die meiste Arbeit falle dann aber Karfreitag und am folgenden Samstag an. „Um 8 Uhr geht es dann los“. Ob sich bei den Vorbereitungen schon Kurioses ereignet hat? „Wettertechnisch hatten wir schon alles mit dabei“, sagt der 22-Jährige. Nun hofft er, dass sich bis zum Wochenende der kalte Ostwind verabschiedet. „Bei Matsch haben sich im Acker auch immer mal wieder welche festgefahren“, sagt Maag. „Aber mit schwerem Gerät haben wir alle wieder rausbekommen.“

Ein Ritus verbindet sich mit dem Entzünden des eigentlichen Osterfeuers. „Wir nehmen beim Oster-Gottesdienst in der Kirche mit einer kleinen Laterne das Feuer der Osterkerze mit“, sagt Maag. So haben auch die Besucher ausreichend Zeit, um zum Ort des Geschehens zu kommen. Um 18 Uhr beginnt der Gottesdienst. Um 20 Uhr wird der Holzscheit entzündet.

Zuschauen und tanzen

Auf Würstchen, Pommes, Getränke und Musik können sich die großen wie kleinen Gäste dabei freuen. „Anfangs kommen immer viele Familien mit Kindern. Die gucken sich gerne das Feuer an“, sagt Maag. Und freuen sich auf die verteilten Süßigkeiten. „Es spricht sich rum, dass wir für die Kinder was anbieten“. Später steht dann der Tanz bei den Großen hoch im Kurs. „Dann kommen mehr junge Leute, die zum Feiern und Tanzen ins Zelt gehen.“ Wie viele es seien? „Das ist schwer zu sagen“, räumt der Landjugend-Ehrenamtler ein. „Es ist im Prinzip ein Kommen und Gehen.“

Weiterlesen: Hier finden in und rund um Osnabrück Osterfeuer statt

Bevor es soweit ist, müsse der Scheit am Samstag aber noch einmal umgeschichtet werden, sagt Maag. Schließlich könnten sich in dem Unterholz Tiere eingenistet haben. Auch weiteres Material wird noch dazukommen. Oder kann am Samstag vor Ostern gebracht werden. Allerdings: „Nichts Beschichtetes und nichts mit Drähten oder Nägeln“.

Und dann - steht dem großen Fest eigentlich nichts mehr im Wege. Freuen sich die einen über Feuer, Flammen und fulminant lecker schmeckende Schoko-Osterhäschen. Und die anderen über die fetzigen Feger vom DJ-Pult. Und der KLJB schließlich über eine wieder friedliche Fete. Und: viele Helfer. Für das fleißige Finishing - beim Aufräumen danach.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN