Börsenprofis der Ludwig-Windthorst-Schule Glandorfer Schüler Kreissieger im Planspiel Börse

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei der Siegerehrung (v.l.): Michael Fritze, Horst Haase, Michel Lemper, Benedikt Erpenbeck, Linus Speckmann, Timo Florian, Jan Lemper, Heinz Niermann. Foto: LWSBei der Siegerehrung (v.l.): Michael Fritze, Horst Haase, Michel Lemper, Benedikt Erpenbeck, Linus Speckmann, Timo Florian, Jan Lemper, Heinz Niermann. Foto: LWS

Glandorf. Auf Landkreisebene konnte sich im Planspiel Börse die Gruppe „Glandorfer Börsenprofis“ von der Ludwig-Windthorst-Schule als Sieger durchsetzen.

Zur Gruppe gehörten die Schüler Jan Lemper, Benedikt Erpenbeck, Timo Florian, Michel Lemper und Linus Speckmann. Die regelmäßige Beobachtung des Börsenmarktes und das Lesen von Wirtschaftsnachrichten gehörten drei Monate zum Wirtschaftsunterricht, betonte Konrektor Michael Fritze, der das Planspiel Börse begleitet hatte.

Gewinne

Der Spielverlauf, so die Mitteilung der Schule weiter, war durch viel Bewegung am Aktienmarkt und teilweise hohen Kursverlusten gekennzeichnet. Begonnen hatte das Spiel im September. Ab diesem Zeitpunkt konnte jede Spielgruppe mit einem fiktiven Startguthaben von 50.000 Euro mit Aktien handeln. Aufgrund der weltweit angespannten Börsensituation konnten nur sieben Prozent aller Teilnehmer einen Depotgewinn verzeichnen. Umso höher sei das Ergebnis der Glandorfer Schüler zu bewerten, die am Ende des Spiels einen Depotwert von 52.120,23 Euro vorweisen konnten, so Heinz Niermann, Filialleiter der Sparkasse Glandorf.

Als Lohn für aktiven und erfolgreichen Börsenhandel erhielten die „Glandorfer Börsenprofis“ vom Leiter der Marktdirektion Süd der Sparkasse Osnabrück Horst Haase den Gewinn von 300 Euro für die Gruppe überreicht. Auch die Schule bekam 150 Euro als Schulpreis. Neben der Gewinnübergabe erhielten die Schüler der ganze Klasse 10 noch eine kleine Unterrichtseinheit durch Horst Haase über Chancen und Risiken des Börsenhandels.

International

100.000 Schüler, Studenten und Azubis aus 15 Ländern nahmen 2018 über elf Wochen an dem Wettbewerb der Sparkassen teil. Neben Teams aus Europa waren noch Spielgruppen aus Russland, Bolivien, Chile, Ecuador, El Salvador, Honduras, Kolumbien, Mexiko, Panama, Peru und Sambia dabei. Insgesamt wurden 937.000 Aufträge erteilt. Mehr aus Glandorf im Netz


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN