Segen für Helfer und Fahrzeug Glandorfer Malteser stellen Katastrophenschutz-LKW in Dienst

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Glandorf. Zum Jahresbeginn haben die Malteser Glandorf ein neues Katastrophenschutzfahrzeug in Dienst gestellt, das am Sonntag vorgestellt und gesegnet wurde.

Es handelt sich um einen Geräte-LKW für die Betreuungseinheit, der unter anderem mit einer kompletten Küche ausgestattet ist. Der LKW dient gleichzeitig als Zugfahrzeug für die auf einem Anhänger verladene mobile Feldküche. Beide können nun bei Großveranstaltungen und Großschadenslagen, zum Beispiel Naturkatastrophen, Evakuierungen oder Unfällen mit einer großen Anzahl von Verletzten, zur Verpflegung und Betreuung von Betroffenen und Einsatzkräften angefordert werden. Mehr aus Glandorf im Netz

Eigenleistung

„Das Innenleben des Kofferaufbaus wurde in umfangreicher Eigenleistung für die Bedürfnisse des Katastrophenschutzes um- und ausgebaut. Ermöglicht wurde die Anschaffung durch großzügige Spenden der Werkstatt Dälken, der Tischlerei Metker und von Willy Böckenholt“, bedankte sich die Ortsbeauftragte Ursula Salmon bei allen Ehrenamtlichen und Unterstützern.

Das Fahrzeug und alle Einsatzkräfte wurden nach der Heiligen Messe in der katholischen Kirche St. Johannis durch Pfarrer Stephan Höne gesegnet.

First-Responder-Dienst

Ein weiterer Dank galt der katholischen Frauen (KFD) Schwege, die den Erlös des Erntedank-Brotbackens in Höhe von 300 Euro für den First-Responder-Dienst spendete, sowie dem Thron des Glandorfer Schützenvereins, der nach einer Fotoboxaktion auf dem Winterschützenball ebenfalls eine Geldspende überreichte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN