Weihnachtskonzert mit Kindern Musikalisches Experiment an der Grundschule Glandorf

Von Bettina Mundt

Der erste Auftritt: Mit einfachen Instrumenten sammelten die Viertklässler der Grundschule Glandorf nach nur sechs Übungsstunden erste Bühnenerfahrung. Foto: Bettina MundtDer erste Auftritt: Mit einfachen Instrumenten sammelten die Viertklässler der Grundschule Glandorf nach nur sechs Übungsstunden erste Bühnenerfahrung. Foto: Bettina Mundt

Glandorf Mit einem musikalischen Experiment wollte die „Blaskapelle Schwege“ jetzt an der Grundschule Glandorf das Interesse von Viertklässlern für Blasinstrumente wecken.

In nur sechs Unterrichtsstunden ein Stück mit Viertklässlern ohne Vorkenntnisse einzuüben, das war das Ziel, das sich die Blaskapelle Schwege gesetzt hatte. Dazu hat sie 40 Instrumente erworben, die sie den Kindern zur Verfügung stellten. Nach einer Schnupperstunde konnten diese zwischen drei Instrumenten wählen: Querpfeife, Signalhorn oder Trommel.

Nachwuchsorchester

Die Querpfeife ist eine klappenlose Piccoloflöte, das Signalhorn ein Blechblasinstrument ohne Ventile. Als Stück entschied man sich für die Eigenkomposition „Kids for Brass“, die die Blaskapelle sonst für ihr eigenes Nachwuchsorchester verwendet. „Ich habe da ein einfaches Stück rausgesucht und dieses noch einfacher gesetzt, sodass wir in sechs Unterrichtsstunden etwas Hörbares hinbekommen“, berichtet Jürgen Lückener, Mitglied und Pressewart der Schweger Kapelle.

Schnellkurs präsentiert sich

Nicht nur für die Kinder war das Ganze ein Experiment: „Als Nicht-Pädagoge Viertklässler zu unterrichten, das ist ein spannendes Erlebnis und man wächst definitiv mit seinen Aufgaben“, beschreibt Lückener seine Erfahrung.

Das Ergebnis ihres Schnellkurses präsentierten die Schüler am Freitagabend bei der Veranstaltung „Musikalischer Abendzauber im Advent“ in der Aula der Grundschule: rhythmisch, unkompliziert und durchaus harmonisch. Anschließend trug das Nachwuchsorchester der Blaskapelle Schwege das gleiche Stück noch einmal vor – jedoch mit mehr Noten. So konnten die Viertklässler direkt sehen, was entstehen kann, wenn man am Ball bleibt.

Weihnachten, Schnee und Tannenbäume

Das übrige Programm stand ganz im Zeichen von Weihnachten: Der Schulchor sang Kinderlieder wie „In der Weihnachtsbäckerei“, das Nachwuchsorchester steuerte Klassiker wie „Leise rieselt der Schnee“ und „O Tannenbaum“ bei. Zum Abschluss durften alle Beteiligten noch einmal auf die Bühne, um mit dem Publikum, in dem an diesem Abend viele stolze Eltern saßen, „Fröhliche Weihnacht überall“ anzustimmen.

Angebot im Januar

Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Blaskapelle wird in den kommenden Jahren wohl fortgesetzt. „Das soll ein bleibendes Projekt werden“, betonte Konrektorin Francis Meyer. Sie würdigte den Einsatz der Musiker, die die Instrumente und ihre Zeit unentgeltlich zur Verfügung stellten und noch vor der Arbeit zur Schule kamen, um zu proben. Und vielleicht haben einige Kinder Lust bekommen, weiterzumachen, und werden sogar eines Tages selbst in der Blaskapelle Schwege spielen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN