Heißer Tanz am wärmsten Tag des Jahres Kinder-Disco im Glandorfer Hallen-Garten-Bad

Von Alexander Heim

„Das ist so ein schöner Tag“: Trotz Temperaturen um 30 Grad konnte Clown Otty die Jüngsten immer wieder zu einem kleinen Tänzchen während der Kinder-Disco animieren. Foto: Alexander Heim„Das ist so ein schöner Tag“: Trotz Temperaturen um 30 Grad konnte Clown Otty die Jüngsten immer wieder zu einem kleinen Tänzchen während der Kinder-Disco animieren. Foto: Alexander Heim

alhe Glandorf. Eine Kinder-Disco? Bei 38 Grad? Ob da überhaupt jemand kommt? Oder womöglich, wer kann, den Weg in ein Freibad sucht? Befürchtungen wie diese waren absolut unbegründet. Mehr als 100 Mädchen und Jungen wollten sich den Spaß einer Kinder-Disco im Glandorfer Hallengartenbad nicht entgehen lassen.

Nicht nur der Unterhaltungskünstler kam dabei an. Das Hallenbad spielte auch alle seine Vorteile aus. „Im Hallenbad bekommt man keinen Sonnenbrand“, argumentierte Ulrich Lauxtermann, Badleiter im Hallen-Garten-Bad, überzeugend. Und freute sich über das bunte Treiben in den beiden Becken. „Schon am Montag war hier mächtig viel los, als wir das 17 Meter lange Großspielgerät zum zweiten Mal rausgeholt haben“, führt Kollegin Kerstin Knebel aus.

Vielfältig

Im Außenbereich hielt sich bei nahezu 39 Grad niemand auf. Das 30 Grad warme Wasser reichte den großen und kleinen Gästen vollends, um sich bei viel Spaß ein wenig zu erfrischen. Ohnehin hatte sich mit Clown Otty die große Atrraktion des Tages innerhalb des Bades positioniert. Die Schlange der Kinder, die von dem Unterhaltungsprofi im fröhlich bunten Kostüm, samt rosafarbenem Cowboyhut, eine lustige Luftballonfigur haben wollten, riss einfach nicht ab. Ob Hubschrauber oder Dinosaurier, ob Gitarre, Fisch, Blume, Herz, Mauienkäfer, Hund oder sogar Pferd - „es gibt eine Vielzahl von Figuren, die die Kinder sich wünschen“, erklärte Otty. „Und ich baue sie.“ Mehr aus Glandorf im Netz

Die einen genossen das Planschen im Wasser. Die anderen freuten sich über die Späße, die Otty für sie bereit hielt. Etwa, wenn er auf sein Pferdchen „Bonanza“ stieg, mit dem er ganz schön fix durch das Bad „reiten“ konnte. „Die Mamas haben genauso viel Spaß, wie man sieht“, stellte Otty zudem fest – und schaute in die strahlenden Gesichter der Eltern, die mit dem Nachwuchs im Alter zwischen drei und 14 Jahren zur Premiere der Kinder-Disco ins Hallen-Garten-Bad gekommen waren.

Lautsprecher

Getanzt wurde auch. Schließlich bot der von Otty mitgebrachte Lautsprecher nicht nur Musik nebenbei. Und kaum hatte er „Heut‘ ist so ein schöner Tag“ von Tim Toupet angesteuert, folgte die Schar der Kinder auch prompt den Choreografie-Ideen des Animateurs. „Wir dürfen heute nicht zu viel machen – sonst überhitzen sie alle“, wusste Clown Otty die Einheiten wohl zu dosieren.

„Im Oktober bieten wir noch einmal eine Wasser-Disco für die Älteren an“, erläuterte Ulrich Lauxtermann das weitere Programm anlässlich des Geburtstagsjahres des Hallen-Garten-Bades.

Rabatte

Im Anschluss an die Kinder-Disco war ab 18 Uhr dann auch noch für andere Badegäste Zeit zum Schwimmen, konnten sie zur Abkühlung Bahnen ziehen. Übrigens: Kinder bis vier Jahren haben stets freien Eintritt, betont Ulrich Lauxtermann. „Und Rentner mit Ausweis kommen zum Kinder- und Jugendpreis ins Bad“, so Kerstin Knebel.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN