Adler fiel beim 489. Schuss Neuer Regent up’n Schwege in Glandorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Majestäten, Präsident und Adjutant:  Vereinspräsident Stefan Poppe (von links), Königin Monika mit Schützenkönig Günter Hülsmann, Adjutant Stefan Hülsmann und davor Kinderschützenkönig Florenz Speckmann mit Königin Ina Zurborn. Foto: Susanne PohlmannMajestäten, Präsident und Adjutant: Vereinspräsident Stefan Poppe (von links), Königin Monika mit Schützenkönig Günter Hülsmann, Adjutant Stefan Hülsmann und davor Kinderschützenkönig Florenz Speckmann mit Königin Ina Zurborn. Foto: Susanne Pohlmann

Glandorf Up’n Schwege gibt es einen neuen König. Mit dem 489. Schuss fiel der Adler und Günter Hülsmann wurde der neue Schützenkönig in Schwege. Offiziell übernahm er Amt und Würde gestern bei der Proklamation von seinem Vorgänger Oliver Ellerbrock. Dem neuen Schützenkönig zur Seite steht seine Frau Monika Hülsmann.

Dabei hatte Günter Hülsmann erst spät den Wettbewerb aufgenommen. Alle Pfänder waren bereits abgeschossen und nur den Körper des Vogels galt es noch zu bezwingen. Das wollte zunächst Christian Hülsmann, Sohn des neuen Königs, versuchen, aber da wollte sich der Vater nicht lumpen lassen, griff ebenfalls in den Wettkampf ein und gab den entscheidenden Schuss ab.

Der Hofstaat des neuen Schützenkönigs wird angeführt von seinem zum persönlichen Adjutanten ernannten Sohn Christian und dessen Frau Bea Hülsmann. Das Team komplettieren Stefan und Daniela Potthoff, Walter und Christa Ahmann, Nils Brandmann und Britta Lehmkuhle, Norbert und Annegret Uhlenhake, Markus und Stefanie Döpker, Josef und Karin Beckemeyer, Michael und Bettina Lemper, Thomas und Katrin Klus, sowie Andre und Anja Hestermeyer.

Auch die Kinder hatten ihren Schützenkönig am Sonntag ausgeschossen. Schon nach dem 81. Schuss freute sich Florenz Speckmann über seinen Titel. Zu seiner Kinderkönigin machte er Ina Zurborn. Zum Kinderhofstaat gehören Aaron Krampe und Sarah Aulenbrock, Jan Brandwitte und Julia Potthoff, Eliah Niehaus und Elisa Lackmann.

Das Schützenfest up’n Schwege bildete auch den Rahmen für die Aufnahme eines neuen Ehrenmitglieds im Verein. Nach Willi Imhorst und Werner Pabst wurde der neuen Pastor Stephan Höne Ehrenmitglied des Traditionsvereins. Er spendierte zum Einstand ein 30-Liter-Fass Bier.

Und Willi Imhorst lüftete dann auch das Geheimnis um den Dienstag als Proklamationstag in Schwege. Schuld daran war auch ein Pastor. In den 50er Jahren erklärte er, dass der Montag als Tag des ewigen Gebets nicht geeignet sei, um ein Schützenfest zu feiern. Die Schweger machten so kurzerhand den Dienstag zu ihrem Abschlusstag fürs jährliche Schützenfest.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN