Weißes Rössl auf dem Land „Haus Glandorf“ feiert mit viel Musik den Sommer

Von Alexander Heim

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


alhe Glandorf. In der Senioren-Residenz Haus Glandorf lautete jetzt das Motto „Ein Tag auf dem Land“. Zum Programm des Sommerfestes trug auch eine Kuh bei.

In typischer schwarz-weißer Fleckung stand das Tierchen auf dem Hof des Alten- und Pflegeheimes. Und lud, obwohl nur aus Holz, dazu ein, selbst aktiv zu werden. Einen Melkwettbewerb nämlich hatte sich das Team um Einrichtungsleiterin Hedwig Gerner und Sabine Handgrätinger vom Sozialen Dienst einfallen lassen. Am Ende winkten schöne Preise für die eifrigsten und erfolgreichsten Melker. „Allesamt natürlich Milchprodukte“, verriet Hedwig Gerner. Und so war - vom Joghurt bis zur Milchschnitte – alles unter den Trophäen dabei. Mehr aus Glandorf im Netz

Sonnenschein

Das Wetter meine es gut mit den Bewohnern und ihren Gästen, darunter der katholische Glandorfer Pastor Stephan Höne. Die musikalischen Gäste profitierten vom Sonnenschein und den angenehmen Temperaturen im und rund um das. Zum wiederholten Male nämlich erfreute die Volkstanzgruppe Bad Laer die Gäste des Sommerfestes. Die zwölf Tänzerinnen hatten dafür neuerlich ihre schönste Tracht angezogen.

Sie führten vom Holzschuhtanz über die „Kieler Sprotte“ bis zum Zillertaler Hochzeitsmarsch schwungvolle Choreografien vor. Klar, dass da auch noch eine Zugabe her musste. Besondere musikalische Wünsche erfüllte darüber hinaus Martin Gerstmann. Der Osnabrücker besuchte mit seinem Akkordeon nämlich nicht nur die bettlägerigen Bewohner in ihren Zimmern. Er lud auch zum Wunschkonzert am Frankenweg ein, stimmte zusammen mit den Gästen Schlager, Operetten-Ohrwürmer und Volkslieder an. Das „Weiße Rößl“ kam dabei ebenso zu Gehör wie der schöne Sigismund oder die „Tulpen aus Amsterdam“.

Kuchenbuffet

Ein leckeres Kuchenbuffet, gezaubert vom Küchenteam des Hauses Glandorf, sowie Deftiges vom Grill rundeten das Feiern bei Sonnenschein zusätzlich ab. 62 Senioren leben aktuell im Haus Glandorf. „Einige Bewohner waren früher in der Landwirtschaft tätig“, weiß Diplom-Gerontologin Hedwig Gerner. Und so ließ das Motto nicht nur Raum, an alte Erfahrungen anzuknüpfen. „Es ist auch einfach schön, mit den Bewohnern und ihren Angehörigen zu feiern, aber auch, Zeit zu finden für das ein oder andere persönliche Gespräch“, so Hedwig Gerner.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN