Hof Große Stockdiek in Lienen Erlebnis Bauernhof zwischen Glandorf und Lienen

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Glandorf/Lienen. Bei Wind und Wetter draußen aktiv sein, Natur mit allen Sinnen wahrnehmen und viele Tiere auf dem Bauernhof erleben – das können die jungen Teilnehmer des erstmals stattfindenden Jahreskurses auf dem Hof Große Stockdiek zwischen Lienen und Glandorf.

Kaum haben Elise (4), Helene (7) und Amelie (9) die Weide betreten, kommen drei Shetlandponys freudig angetrabt. Neugierig schnaufend stecken sie ihre Köpfe in den Futtereimer. Die Mädchen haben ihren Spaß, lachen und staunen, als sich auch die Coburger Fuchsschafe immer näher heran wagen. Vor dem Weidezaun laufen die Hunde des Hofs, Beagle Biene, Rhodesian Ridgeback Maja und Kooikerhondje Lissy auf und ab. „Ja ja, wir kommen gleich“, ruft ihnen Amelie zu. Schließlich warten auch noch Kaninchen, Hühner, Kühe und Schweine auf eine Futter-Leckerei. Tierisch bunt geht es zu auf dem Hof Große Stockdiek, der mit seiner Strohburg, dem fahrbaren Mini-Hühnermobil „Omlet“ und dem angrenzenden Wäldchen mit Kletterbäumen ein wahrer Abenteuerspielplatz für Kinder ist.

Das dachte sich auch Kathrin Große Stockdiek, die nicht nur ihren eigenen Mädchen, sondern allen interessierten Kindern das naturnahe Spielen und Lernen auf ihrem Hof ermöglichen möchte. Bis Ende 2016 war der unmittelbar an der Grenze zu Niedersachsen gelegene Hof, noch Milchvieh- und Schweinemastbetrieb. Nachdem die Familie die Milchviehhaltung aufgab, orientierte sich Kathrin Große Stockdiek um. Sie absolvierte den Lehrgang „Bauernhof-Erlebnispädagogik“ bei Christine Hamester-Koch, angeboten von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Hamester-Koch ist Vorreiterin der Bauernhofpädagogik, Erzieherin und Leiterin der Akademie für Natur und Business in Ellringen bei Lüneburg. 

Im Sommer 2017 wurde Hof Große Stockdiek zum ersten Mal offiziell Ziel für ein erlebnispädagogisches Kinderprogramm im Rahmen der Ferienspiele Lienens. „Wir veranstalteten einen Themennachmittag rund um die Kartoffel“, erinnert sich Kathrin Große Stockdiek, die zukünftig auch Kindergeburtstage auf dem Hofgelände veranstalten möchte. 

Nun soll aber erstmal im April ihr Bauernhof-Erlebnis-Jahreskurs starten. Zweimal pro Monat, Dienstags oder Donnerstags von 15 bis 18 Uhr werden die teilnehmenden Kinder mit ihr Tiere füttern, Eier aus dem Hühnermobil sammeln, Nistkästen bauen, mit Naturmaterialien basteln, graben, pflanzen und ernten. Das Programm wird angelehnt an die Jahreszeit. Jedes Kind, lernt mehr über sein Lieblingstier, so können Pferde-Fans die Ponys führen und ihnen die Hufe auskratzen. „Auf keinen Fall soll es den Charakter von Schule am Nachmittag haben“, betont Kathrin Große Stockdiek. Wissen werde durch eigenes Ausprobieren vermittelt und immer gäbe auch viel Zeit zum Spielen. 

Am heutigen Dienstag können von 15 bis 18 Uhr Kinder im Alter von sechs bis zirka elf Jahren bei einem Schnuppertag den Hof kennen lernen. Dann werden auch Hochbeete angelegt, aus denen die Kursteilnehmer später Salat, Gurken und Möhren ernten können. Kostenbeitrag 15 Euro inklusive Getränke. Anmeldung bei Kathrin Große Stockdiek, Telefon: 0173/6750600.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN