Im Herbst 2018 Glandorfs Neubürger treffen „Alteingesessene“

Meine Nachrichten

Um das Thema Glandorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Ausschuss stimmt zu und empfiehlt: Die Verwaltung soll einen Neubürger-Treff in die Wege leiten. Symbolbild: dpa/Jörg TaronDer Ausschuss stimmt zu und empfiehlt: Die Verwaltung soll einen Neubürger-Treff in die Wege leiten. Symbolbild: dpa/Jörg Taron

Glandorf. Ein Treffen zwischen Neubürgern und Alteingesessenen: Das hatten die Sozialdemokraten in einer der vergangenen Sitzungen angeregt. Der Ausschuss hatte dieses Ansinnen begrüßt und die Verwaltung beauftragt, ein Konzept zu erstellen. Diesen Plan stellte die Verwaltung nun im Sozialausschuss vor.

Demnach könnten die Feierlichkeiten noch in diesem Herbst – also „nach der Spargel- und Erdbeersaison“ – stattfinden. Beginnen würde das Fest mit einer Begrüßung durch die Bürgermeisterin. Darauf einigten sich die Fraktionen während der Sitzung. Dann sollen drei „Speed-Dating-Runden“ zwischen Zugezogenen und Alteingesessenen folgen. Die „Alteingesessenen“ könnten sich nach diesem ersten Konzept aus Mitgliedern von Vereinen und Verbänden zusammensetzen, aber auch aus Mitarbeitern der Kindertagesstätten oder anderen Einrichtungen. Danach könnte sich ein offenes Gespräch an eine Frage- und Antwort-Runde anschließen ehe es zum Ausklang übergeht.

Neubürger differenzieren?

Mathias Lehmkuhle (CDU) regt an, bei der Einladung zum Neubürger Treff zu differenzieren: Denn eine relativ hohe Anzahl der zahlreichen Glandorfer Neubürger (durchschnittlich 200 Personen) sind Saisonarbeiter, die nur für einige Monate nach Glandorf kommen. Ute Laumann (SPD) spricht sich dagegen aus: „Wir sollten nicht über die Köpfe der Neubürger hinweg entscheiden, ob sich jemand binden will und daher alle einladen“. Fachdienstleiter Helmut Gerding stimmte dem zu. Und weißt auch auf die Grenzen des EDV-Systems hin. Man könne allenfalls schätzen, aber keineswegs sicher differenzieren, ob ein Neubürger plant, länger als einige Monate zu bleiben. Der Ausschuss rät schließlich dem Rat, das Konzept zu beschließen und die Planungen für ein Neubürgertreff im Herbst zu starten. Mehr aus Glandorf im Netz


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN