Sozialausschuss Gemeinde investiert in Glandorfer Kindergärten

Von Andrea Pärschke

Im vergangenen Jahr wurde ein neuer Spielplatz am Johannis-Kindergarten eröffnet. Neben solchen großen Maßnahmen gibt es außerdem auch laufende Kosten, die von der Gemeinde mitgetragen werden. Archivbild: Eduard EbelIm vergangenen Jahr wurde ein neuer Spielplatz am Johannis-Kindergarten eröffnet. Neben solchen großen Maßnahmen gibt es außerdem auch laufende Kosten, die von der Gemeinde mitgetragen werden. Archivbild: Eduard Ebel

Glandorf. Die Glandorfer Kitas bekommen jährlich von der Gemeinde finanzielle Mittel zugewiesen. Der Sozialausschuss befasste sich nun mit den Jahresabrechnungen aus dem vergangenen Jahr und den geplanten finanziellen Mitteln des Jahres 2018.

Zunächst ging es im Ausschuss um die Jahresrechnungen der drei Kitas auf Glandorfer Gemeindegebiet: Diesem wurde ohne größere Diskussion fraktionsübergreifend zugestimmt. Der Marien-Kindergarten machte den Anfang. Insgesamt 155.261,58 Euro übernimmt die Gemeinde. Im Voraus gezahlt worden waren bereits 151.800 Euro. 3461,58 Euro stehen damit noch aus. Insgesamt 159.110,39 Euro bekommt der Christopherus-Kindergarten. Die Nachzahlung beläuft sich auf 13.810,39 Euro. Die St.-Johannis-Krippe bekam im Jahr 2017 insgesamt 81.993,70 Euro. 74.800 Euro erhielten sie als Vorauszahlung. Nun bekommen sie noch 7.193,70 Euro.

Haushaltsplan 2018

„Wir werden im kommenden Jahr knapp 1.000.000 Euro für Kinderbetreuung ausgeben, wenn man auch die Ausgaben für den Johnanniskindergarten und die Kinderstube dazunimmt“, stellte Ute Laumann (SPD) fest. Fraktionsübergreifend wurde dies positiv bewertet. Besprochen und erläutert waren die genauen Details im Arbeitskreis Kindergarten, die Zahlen basieren auf den Ausgaben aus den vergangenen Jahren. Entsprechend schnell wurden diese ersten Tagesordnungspunkt, die Planungen für das Jahr 2018, durchgewunken. Für den Marien-Kindergarten sind 187.510 Euro im Haushaltplan vorgesehen. Für die St. Johannis-Krippe sind 144.728,00 Euro eingestellt. 177.104 Euro sind für den Christopherus-Kindergarten in Planung. Mehr aus Glandorf im Netz