Ein Artikel der Redaktion

Versicherung zahlt Schaden nach Pfarrheimbrand in GMHütte deutlich höher als geschätzt

Von Wolfgang Elbers | 30.06.2020, 10:22 Uhr

Die erste Schätzung der Feuerwehr nach dem Brandeinsatz Mitte Mai belief sich auf rund 70.000 Euro. Jetzt liegt das Gutachten vor: Knapp eine halbe Million Euro muss am Gemeindehaus der Holzhauser St.-Antonius-Gemeinde investiert werden, um die Schäden zu beseitigen. Wie geht es nun weiter?

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche