Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Georgsmarienhütte Kirchenbänke in Brand gesetzt

17.07.2009, 22:00 Uhr

Durch ein Feuer in der Pfarrkirche St. Johann in Kloster Oesede ist ein beträchtlicher Rauchschaden entstanden. Ein Organist hatte Donners tagmittag den Brand frühzeitig entdeckt.

Unbekannte hatten wahrscheinlich kurz vorher unter anderem Kerzenständer in dem Gotteshaus an der Klosterstraße umgestoßen und auf zwei Kirchenbänken jeweils eine angezündete Kerze auf zusammengetragene Sitzauflagen gelegt. Der Schaden im Bereich des nördlichen Kirchenschiffs – vor der Mariensäule – hält sich glücklicherweise in Grenzen. Denn durch den frühzeitigen Löscheinsatz konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Bänke verhindert werden. Doch der Schaden durch die Rauchentwicklung wird auf 25000 Euro geschätzt.

Schon unmittelbar nach Ende des Feuerwehreinsatzes hatte der Versicherer ein Fachunternehmen für Brandschadensanierung eingeschaltet. Deren Vertreter stellte gestern Morgen eine komplette Verrußung des Kircheninneren fest. Wände, Decken mit erhaltenen Resten historischer Malerei, Bodenflächen, Figuren, Beichtstühle, Orgel oder Altar und Bänke – nichts blieb verschont. Es muss jetzt zunächst in einem Spezialverfahren eine Reinigung vorgenommen werden sowie anschließend eine Neutralisation der rauchbelasteten Raumluft. Die Kirche bleibt bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten geschlossen.