Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

„Gegen-Sätze“ in der Villa Stahmer GMHütter Künstler und vier Gäste

Von PM. | 29.09.2011, 12:33 Uhr

Kein Künstler kommt daran vorbei, sich mit Gegensätzen auseinanderzusetzen: Ohne das eine ist das andere weder sichtbar noch erfahrbar. Wer das Dunkle nicht kennt, weiß das Helle nicht zu schätzen. Und meistens gehören beide Teile eines Gegensatzes zum Leben. Unter dem Thema „Gegensätze“ tun sich für Künstlerinnen und Künstler interessante Spannungsfelder auf.

16 Künstler aus dem Kunstkreis GMHütte und vier Gäste aus der französischen Partnerstadt St. Macaire zeigen in der Villa Stahmer ihre Arbeiten aus den Sparten Malerei, Zeichnung, Objekte und Fotografien.

Die Ausstellung zeigt nicht nur die enorme Bandbreite des Kunstkreises, sondern auch viel Gegensätzliches. Die Besucher dürfen gespannt sein.

„Gegen-Sätze“ wird am Sonntag, 2. Oktober, um 11 Uhr eröffnet. Am Nachmittag ist das Café ab 15 Uhr geöffnet. Die GMHütter Künstler sind anwesend, ebenso wie die Gäste aus St. Macaire.