Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Erste Erhöhung seit drei Jahren Georgsmarienhütter Panoramabad zieht Preise an

Von PM. | 30.12.2016, 07:03 Uhr

Die Eintrittspreise im Georgsmarienhütter Panoramabad steigen nach Angaben der Stadtwerke zum 1. Januar 2017. Es ist die erste Preiserhöhung seit drei Jahren.

Die Erhöhung betrifft sowohl die Einzeltarife am Wochenende, die Kurspreise sowie die Bahnmieten für Schulen und Vereine. Die Stadtwerke begründen die erste Preissteigerung seit dem 1. Januar 2014 in einer Pressemitteilung mit den Mehrkosten, die in den vergangenen Jahren entstanden seien. Dazu gehören demnach höhere Personalkosten durch Tariferhöhungen sowie Instandhaltungskosten.

Eintrittspreise am Wochenende ändern sich

Die Eintrittspreise an den Wochentagen montags bis donnerstags bleiben demnach unverändert. Auch nach der Neugestaltung des Freibades im Sommer 2017 wird es keine weitere Preisanpassung geben. Die neuen Eintrittspreise am Wochenende liegen für Erwachsene ab Januar bei 5,50 Euro statt 5 Euro, Kinder und Jugendliche ab 4 Jahre zahlen am Wochenende 3,70 Euro. Die Rabatte für Wertkarten, Gruppen und Familientickets von bis zu 30 Prozent bleiben erhalten. Weitere Ermäßigungen gibt es zum Beispiel für Schwerbehinderte ab 60 Prozent, Bezieher von Leistungen nach SGB II und SGB XII, Schüler und Studenten.

Neuer Frühschwimmertarif

Neu wird ab Januar 2017 der sogenannte Frühschwimmertarif sein: Badegäste, die bis 7.30 Uhr ihren Eintritt lösen, zahlen dann einen Einheitspreis von 3,50 Euro. Auf diesen Tarif gibt es keine weiteren Rabatte. Die Eintrittspreise in der Sauna ändern sich nicht. Weitere Details gibt es auf der Internetseite unter www.pb-gmhuette.de .