Ein Artikel der Redaktion

Geh- und Radweg wird saniert Bauarbeiten an der Teutoburger-Wald-Straße in Georgsmarienhütte

Von Arlena Janning | 25.06.2022, 10:45 Uhr

In den kommenden zwei Monaten wird der Geh- und Radweg entlang der Teutoburger-Wald-Straße (B51) im GMHütter Stadtteil Oesede saniert. Im Zuge der umfangreichen Tiefbauarbeiten müssen die Straße sowie der Geh- und Radweg abschnittsweise gesperrt werden.

Wie die Stadt Georgsmarienhütte mitteilt, erstrecken sich die von der Maßnahme betroffenen Bereiche aus Fahrtrichtung Bad Iburg kommend vom Einmündungsbereich der Straße Topsloh bis zum Einmündungsbereich der Teutoburger-Wald-Straße in die Wellendorfer Straße (K331). Die Sanierungsarbeiten werden demnach in drei aufeinanderfolgenden Bauabschnitten ausgeführt. In diesem Zuge werden unterhalb des Geh- und Radweges auch neue Versorgungsleitungen gelegt.

Zufahrt zur Wellendorfer Straße zunächst voll gesperrt

Der erste Bauabschnitt wird laut Stadtverwaltung voraussichtlich ab dem kommenden Montag, 27. Juni, eingerichtet und umfasst zunächst nur den Einmündungsbereich zur Wellendorfer Straße. Für die Bauarbeiten muss die Abfahrt von der Teutoburger-Wald-Straße in die Wellendorfer Straße voll für den Verkehr gesperrt werden. Auch aus Fahrtrichtung Osnabrück wird eine Zufahrt von der Bundesstraße zur Wellendorfer Straße während dieses Bauabschnittes nicht möglich sein. Ebenso kann der Geh- und Radweg nicht passiert werden.

Verkehrsteilnehmer, die von der Teutoburger-Wald-Straße in Richtung Wellendorfer Straße abbiegen wollen, werden gebeten, über die ausgeschilderte Umleitung entlang der Glückaufstraße (L95) zu fahren. Dieses gilt insbesondere auch für die Besucher des Flohmarktes in Dröper am Samstag, 2. Juli.

Geh- und Radweg sowie eine Fahrspur gesperrt

Nach Abschluss der ersten Bauphase werden die Tiefbauarbeiten in Richtung Süden fortgesetzt. Dann erstreckt sich die Sperrung des Geh- und Radweges zunächst vom Einmündungsbereich in die Wellendorfer Straße bis zur Betriebsausfahrt des an der Teutoburger-Wald-Straße ansässigen Autohauses. Zur Durchführung der Bauarbeiten ist auch die Sperrung einer Fahrspur auf der Bundesstraße erforderlich.

Gleiches gilt auch für den letzten Bauabschnitt, der sich von der genannten Betriebsausfahrt bis zur Einmündung der Straße Topsloh erstreckt. Während der Arbeiten in diesem Bauabschnitt kann auch die Unterführung unterhalb der Bundesstraße im Bereich der Einmündung zur Straße Breslauer Weg nicht genutzt werden. Zur Querung der Teutoburger-Wald-Straße wird eine vorübergehende Fußgängerampel installiert.

Der Abschluss der Arbeiten ist für Ende August geplant. Die Stadt Georgsmarienhütte bittet alle Verkehrsteilnehmer im Baustellenbereich um Verständnis und Rücksichtnahme.

Noch keine Kommentare