Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Umgang mit falschen Impfpässen Anzeige bei Verdacht: Ärztekammer Osnabrück kritisiert Apotheker

Von Ina Wemhöner | 18.01.2022, 13:24 Uhr | 3 Leserkommentare

Eine vierfache Mutter aus Georgsmarienhütte wird beschuldigt, ihren Impfausweis gefälscht zu haben. Sie wollte in einer Apotheke ihr Corona-Impfzertifikat abholen und bekam wenige Tage später Besuch von der Polizei - mit einem Durchsuchungsbeschluss. Kritik an dem Vorgehen gibt es nicht nur von der Osnabrücker Ärztekammer.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden