Migrationsforschung der Uni Osnabrück GMHütter Realschüler erforschen Familienbiographien

Praxisnahe Migrationsforschung in der Klasse 6d der Realschule. Foto: Petra PieperPraxisnahe Migrationsforschung in der Klasse 6d der Realschule. Foto: Petra Pieper

Georgsmarienhütte. Mit dem Projekt „Familienbiographien“ beteiligte sich die Klasse 6d der Realschule an einem Forschungsvorhaben des Instituts für Migrationsforschung (IMIS) der Universität Osnabrück.

Bereits vor den Herbstferien hatten die 24 Mädchen und Jungen Fragebögen zu Namen und Wohnorten ihrer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern ausgefüllt. Anhand dieser Daten erstellte die Doktorandin Anna Kaim Karten, die die Wanderungsbewegung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN