Die Bühne steht Vorbereitungen für Hütte rockt laufen auf Hochtouren

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Georgsmarienhütte. Derzeit wird die Hauptbühne für das am Freitag startende Festival „Hütte rockt“ aufgebaut. Gut 200 Helfer sorgen mit anderthalb Kilometer Zaun, 500 Meter Stromleitungen und vielen Aufbauten für ein tolles Festival.

Am Freitag ist es soweit: Um 15 Uhr startet das elfte Festival „Hütte rockt“. Seit einigen Tagen sind die Vereinsmitglieder des Hütte Rockt e.V. im Einsatz und bauen das Festivalgelände an der Bielefelder Straße auf. Am Mittwoch kam mit der großen Hauptbühne nun das Herzstück des Festivals, auf der am Freitag unter anderem die Killerpilze, Massendefekt, Sondaschule und Zebrahead auftreten und Samstag unter anderem Dampfmaschine, The Intersphere, Danko Jones oder Basement Apes rocken.

Stromversorgung

Bis es soweit kommen konnte, war allerdings einiges zu tun. „Wir haben in den letzten Tagen gut anderthalb Kilometer Bauzaun aufgestellt“, berichtet Organisator Marius Kleinheider. Auch die Stromversorgung musste durch das Team sichergestellt werden. „500 Meter Stromleitungen, alles dicke Kabel, wurden vom Trafo auf das Festivalgelände gelegt“, so Kleinheider. Der Strom wird nicht nur auf der acht mal zehn Meter großen Hauptbühne und für die Lichtanlage gebraucht. Auch die Zeltbühne bekommt eine Anlage. Im Backstagebereich bieten elf Container Platz für Bands, Organisation und andere Verwaltungseinheiten. Dazu kommen noch vier Theken, über 50 Toiletten und viele Lichtanlagen.

Ganz einfach ist so ein Aufbau natürlich nicht – vor allem wenn der größte Teil der Arbeiten von Freiwilligen und Vereinsmitgliedern erledigt werden. „Insgesamt sind gut 200 Leute in der Crew“, meint Kleinheider. „Wenn dann 40 Helfer kommen während sich über das Organisationsprogramm nur 20 angemeldet haben, wird’s mit dem Mittagessen schon mal eng“. Das sind aber nur kleine Sorgen. Aufwändiger ist es, alle nötigen behördlichen Auflagen zu erfüllen und prüfen zu lassen. Bühne, Zelte, Elektrik und vieles mehr müssen geprüft und abgenommen werden. Mehr aus Georgsmarienhütte im Netz  

Verkehrssicherung

Nicht zuletzt geht es um die Verkehrssicherung auf der Bielefelder Straße. „Wir haben einen Parkplatz direkt gegenüber vom Festivalgelände“, so Kleinheider. Trotzdem rät er den Besuchern, mit dem Fahrrad, in Fahrgemeinschaften zu kommen oder die Busse zu nutzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN