Pilot-Projekt im Schullandheim Erstes Feriensprachcamp für GMHütter und Hagener Flüchtlingskinder


Hagen/Georgsmarienhütte. Während der großen Ferien geht es für die meisten Schüler mit der Familie in den Urlaub. Aber welche Angebote gibt es für Flüchtlingskinder in den unterrichtsfreien Sommerwochen? Für die GMHütter Bildungsgenossenschaft und die Stiftung Stahlwerk war die Frage der Ausgangspunkt, um ein Pilot-Projekt auf die Beine zu stellen.

Mit Kreativität lässt sich einiges bewegen. Das zeigte sich auch bei der Premiere des Feriensprachcamps für Kinder und Jugendliche aus GMHütter und Hagener Flüchtlingsfamilien im Schullandheim Mentrup-Hagen. 13 Teilnehmer im Alter von 10 bi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN