zuletzt aktualisiert vor

Von „The Voice“ in die Charts Max Giesinger bei „Rosenhof on Tour“ in Georgsmarienhütte

Von Vincent Buß


vbu Georgsmarienhütte Dass er mehr zu bieten hat, als den inoffiziellen Song zur vergangenen Fußball-EM, zeigte Max Giesinger am Donnerstagabend in Oesede. Dort spielte er bei „Rosenhof on Tour“.

Als die Musik im Zelt erklang, reckten sich die Köpfe. Wo war Max Giesinger? Doch dann tauchte der Sänger gegenüber der Bühne auf und bahnte sich seinen Weg durchs Publikum. Unterstützt von einer vierköpfigen Band sang er sich mit vollem Einsatz durch sein pop-rockiges Repertoire und griff mehrmals auch selbst zur Gitarre. Als Vorgruppe spielte der Aachener Sänger Haller.

Dass das Konzert ausverkauft war, wurde schon vor Beginn deutlich, als sich eine lange Schlange vor dem Zelt bildete. Altersmäßig war das Publikum gemischt, doch den größten Einsatz zeigten sicherlich die Jugendlichen vor der Bühne.

Begonnen hatte Giesingers Karriere 2012, als er in der ersten Staffel der TV-Castingshow „The Voice of Germany“ Vierter wurde. Schon vorher hatte er Videos auf Youtube veröffentlicht, meist Coverversionen bekannter Songs. Nach seinem Fernsehdebüt wurde es wieder ruhiger um den Badener. Mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne veröffentlichte er jedoch selbst ein Album.

Zurück mit dem EM-Song

Zurück ins Rampenlicht kam Giesinger 2016 mit seinem zweiten Album. Das vorab veröffentlichte Lied „80 Millionen“ lief häufig im Radio, doch als er es zur Fußballeuropameisterschaft umdichtete, kletterte es bis auf Platz Zwei der Charts. Auch die zweite Auskopplung „Wenn sie tanzt“ schaffte es in die Top Ten.

Bei beiden Liedern musste Giesinger sein Oeseder Publikum nicht anfeuern, es sang von alleine lautstark mit. Als Höhepunkt holte der 28-Jährige ein paar junge Fans auf die Bühne und sang mit ihnen zusammen eine Akustik-Version seines EM-Hits. Nach rund 90 Minuten und zwei Zugaben war das Konzert dann vorbei.

(Weiterlesen: „EM-Wunder“ Max Giesinger kommt 2017 in die Emslandarena)

Bereits im kommenden Monat kehrt der Sänger zurück in die Region: Am 26. August tritt er als Headliner des Grafschafter Open Airs auf. Danach startet der 28-Jährige seine „Roulette“-Tour und spielt am 27. Oktober in der Emslandarena.

Die nächsten Termine von „Rosenhof on Tour“

Bei „Rosenhof on Tour“ geht es schon früher weiter: Am Freitag sind ab 15 Uhr „Frank und seine Freunde“ zu Gast im Zelt. Um 19 Uhr treffen sich Menschen verschiedenen Alters zum gemeinsamen „Rudelsingen“. Samstag startet um 20 Uhr eine Charts-Party. Den Wochenabschluss bildet am Sonntag das Konzert von Manfred Mann‘s Earthband.

(Weiterlesen: „Rosenhof on Tour“ geht in GMHütte in die zweite Woche)