Im Antoniuspark Mittsommerfest mit Picknick und Live-Musik in Holzhausen

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Förderverein Holzhauser Leben lud zu einem bunten Abend im Antoniuspark ein. Foto: Silke BickerDer Förderverein Holzhauser Leben lud zu einem bunten Abend im Antoniuspark ein. Foto: Silke Bicker

Georgsmarienhütte. Der Förderverein Holzhauser Leben lud zu einem bunten Abend mit verschiedenen musikalischen Darbietungen, Lagerfeuer und Picknick im Antoniuspark ein.

Bereits vor dem offiziellen Beginn um 18.30 Uhr tobte das Leben im Antoniuspark. Es roch nach Hotdogs, Zuckerwatte, Blumen und Flammkuchen. Auf dem Rasen saßen viele Bürger verschiedenen Alters, unterhielten sich und teilten sich ihre mitgebrachten Speisen und Getränke. Zwar war es möglich, sich auch Kleinigkeiten zu familienfreundlichen Preisen zu besorgen. Die meisten waren jedoch glücklich damit, ein Picknick zu genießen. „So habe ich mir das immer vorgestellt: gemütlich zusammensitzen, Mitgebrachtes genießen, neue Leute locker kennenlernen und das alles an einem warmen Sommerabend ohne Mücken“, lachte ein Senior freundlich.

Aktuelle Sommerhits

Zwei jugendliche Discjockeys saßen in einem zum Studio umfunktionierten Anhänger und legten aktuelle Sommerhits aus den Charts auf. „Größtenteils gibt’s heute ja Live-Musik, aber in den Pausen legen wir auf. Bisher haben wir so etwas nur privat gemacht, etwa beim 50. Geburtstag des Onkels,“ sagte einer der beiden Jungs.

Der vor zwei Jahren eröffnete und von Holzhausener Bürger gestaltete Antoniuspark ist ein beliebter Treffpunkt geworden. Sogar das Maskottchen des Parks – ein Elch in Lebensgröße – wachte von einem Hügel aus über das gesamte Geschehen. „2014 feierten wir das erste Mal Mittsommer und feiern jetzt das zweite Fest. Es ist schon toll, wir haben keine Probleme mit Vandalismus, weil alle Bürger mit anpacken, den Park pflegen, um sich wohlzufühlen,“ teilte Marcus Brockmann vom Förderverein Holzhauser Leben begeistert mit. Das habe das damals mit der Entwicklung der Bürgerbeteiligung beauftragte Planungsbüro auch prophezeit. „Der Elch hat übrigens noch keinen Namen. Das wäre eine Gelegenheit für einen Wettbewerb und ein weiteres Fest“, fand Brockmann. Mehr aus Georgsmarienhütte im Netz  

Live-Musik

Der offizielle Beginn des Mittsommerfestes wurde vom Männergesangverein Holzhausen-Sutthausen eingeläutet. Die buntgemischte Herrengruppe hub an mit „Wir ziehen in die blühende Welt“, gefolgt von „Auf einem Baum ein Kuckuck“ bis hin zu „Hoch auf dem gelben Wagen“. Hierbei fingen etliche Zuhörer an mitzusingen. Kam der Männergesangverein ohne Instrumente aus, ging es danach auf der Bühne weiter: Gitarre, Keyboard und Bässe warteten unter anderem auf zwei Holzhausener Bands, die 2014 zusammenfanden. „Wir sinds“ und „Fluddering Shirts“ spielten erst getrennt und improvisierten später, als die Lagerfeuer für die richtige Stimmung sorgten, gemeinsam auf der Bühne.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN