Harderberg und Oesede-Süd vom Netz Sparkasse hat in GMHütte zwei Filialen weniger

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Sparkassen-Logo verschwindet in der Region an 17 bisherigen Filialstandorten als Teil des „Zukunftsprogramms“, das unter anderem die Ausweitung der digitalen Angebote vorsieht. Mit Beginn dieser Woche sind die GMHütter Standorte am Harderberger Heideweg und an der Teutoburger-Wald-Straße in Oesede-Süd nicht mehr geöffnet. Foto: Archiv/David EbenerDas Sparkassen-Logo verschwindet in der Region an 17 bisherigen Filialstandorten als Teil des „Zukunftsprogramms“, das unter anderem die Ausweitung der digitalen Angebote vorsieht. Mit Beginn dieser Woche sind die GMHütter Standorte am Harderberger Heideweg und an der Teutoburger-Wald-Straße in Oesede-Süd nicht mehr geöffnet. Foto: Archiv/David Ebener

Georgsmarienhütte. Im Herbst 2015 hat die Sparkasse Osnabrück angekündigt, dass im Zuge ihres „Zukunftsprogrammes“ 17 der insgesamt 58 Filialen in Stadt und Landkreis geschlossen werden. Am vergangenen Freitag haben jetzt zwei GMHütter Standorte letzten Öffnungstag gehabt: die Zweigstellen am Heideweg im Stadtteil Harderberg und am Dörenberg in Oesede-Süd.

„Die betroffenen Kunden sind von uns im Vorfeld rechtzeitig informiert und auf die bestehenden Alternativen hingewiesen worden“, macht Nancy Plaßmann, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der Sparkasse, noch einmal deutlich, dass der Schließungstermin vor rund drei Monaten in einem Schreiben angekündigt worden ist und versucht wurde, für jeden Betroffenen Kontoinhaber eine passende Lösung zu finden.

Bargeld-Auszahlung beim Einkauf möglich

Da es jetzt am Harderberg und in Oesede-Süd keine Möglichkeit mehr gibt, Geld abzuheben, hat die Sparkasse zusätzliche Geldautomaten an der Filiale im Oeseder Zentrum installiert. Außerdem stehen die Zweigstellen in Alt-Hütte und Kloster Oesede weiter zur Verfügung.

Um für Kunden in Harderberg die Wege sowie den Zeitaufwand bei Bargeldbedarf so gering wie möglich zu halten, gibt es künftig die Möglichkeit, an der Kasse des Toom-Baumarkts an der Niedersachsenstraße bis zu 200 Euro ausgezahlt zu bekommen, wenn dort für mindestens zehn Euro eingekauft wird. Dieser Service ist auch mit Penny vereinbart worden, wenn der Discounter im Mai im Stadtteil in einem Neubau an der Brüsseler Straße eine Filiale eröffnet.

In Oesede-Süd gibt es jetzt ebenfalls diese zusätzliche Bargeld-Möglichkeit: Hier können Sparkassen-Kunden beim Bezahlen in der Markant-Tankstelle an der Teutoburger-Wald-Straße zusätzlich 200 Euro vom Konto erhalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN