Fördermittel vom Land Acht GMHütter Haltestellen werden grundsaniert

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Acht Haltestellen werden in GMHütte grundsaniert. Foto: Arno Burgi/dpaAcht Haltestellen werden in GMHütte grundsaniert. Foto: Arno Burgi/dpa

wie/pm Georgsmarienhütte. Mit knapp 170000 Euro unterstützt das Land über die Landesnahverkehrsgesellschaft die Grunderneuerung von acht Bushaltestellen in GMHütte. Insgesamt kostet die Sanierung 225000 Euro.

Im Mai 2016 hatte die Stadt die jetzt positiv beschiedenen Förderanträge gestellt. Die beiden Haltestellen Ottoschacht an der Glückaufstraße in Kloster Oesede werden damit im Vorgriff auf die geplante L95-Sanierung erneuert. Außerdem sollen an der Glückaufstelle jeweils die beiden Haltestellen Markt und Im Surtab grundsaniert werden. hinzu kommen die Haltestellen Weghaus an der Oeseder Straße. Die Sanierung soll – vorbehaltlich der Freigabe der entsprechenden Haushaltsmittel durch den Rat – in den Sommermonaten 2017 erfolgen.

Landesregierung investiert 133 Millionen Euro

Die rot-grüne Landesregierung habe 133 Millionen Euro für 261 Einzelprojekt zur Verfügung gestellt, so die Grüne Landtagsabgeordnete Filiz Polat. Für die Grunderneuerung von zwei Bushaltestellen in Alfhausen steuert das Land knapp 48000 Euro bei, in der Gemeinde Bad Essen wird die Anschaffung eines Busses mit rund 122000 Euro gefördert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN