Neuer Standort für GMHütter Funkmast? Statt Hohe Linde jetzt Gewerbegebiet im Gespräch

Die Hofstelle an der Hohen Linde ist bisher als Mast-Standort vorgesehen. Foto: Archiv/PartonDie Hofstelle an der Hohen Linde ist bisher als Mast-Standort vorgesehen. Foto: Archiv/Parton

Georgsmarienhütte. Das Beschreiten des Rechtsweges, um die vor einem Mobilfunkanbieter geplante Realisierung eines rund 40 Meter hohen Funkmastes an der Straße Hohe Linde in Kloster Oesede zu verhindern, hat für Bewegung in der Standortfrage gesorgt. Es gibt derzeit Gespräche hinsichtlich möglicher Alternativen.

Es gibt, wie aus dem Rathausumfeld jetzt zu hören ist, derzeit Gespräche hinsichtlich möglicher Alternativen. Konkret soll als neuer Funkmast-Punkt eine Fläche am Gewerbegebiet an der Bielefelder Straße im Fokus sein.Wird Mast zehn Meter hö

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN