Jugendliche auf Berufswahl vorbereiten Sophie-Scholl-Schule kooperiert mit Lidl

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine Berufsorientierungs-Kooperation zwischen dem Unternehmen Lidl und der Sophie-Schule unterzeichneten (von links) Thomas Hamm, Magdalena Antonczyk, Jonas Flaspöhler und Katarzyna Stachowiak (hinten rechts) im Beisein einiger interessierter Schüler. Foto: Petra PieperEine Berufsorientierungs-Kooperation zwischen dem Unternehmen Lidl und der Sophie-Schule unterzeichneten (von links) Thomas Hamm, Magdalena Antonczyk, Jonas Flaspöhler und Katarzyna Stachowiak (hinten rechts) im Beisein einiger interessierter Schüler. Foto: Petra Pieper

Georgsmarienhütte. Qualifizierte Nachwuchskräfte fehlen überall. Weil der kaufmännische Bereich bei künftigen Auszubildenden an der Sophie-Scholl-Schule sehr beliebt ist, entschloss sich die Hauptschule in Sachen Berufswahlvorbereitung zu einer Kooperation mit dem Unternehmen Lidl.

Im Beisein von Magdalena Antonczyk von der Servicestelle Schule-Wirtschaft der Maßarbeit, die den Kontakt vermittelt und Projektpläne erarbeitet hat, unterzeichneten der schulische Berufswahlkoordinator Thomas Hamm und Jonas Flaspöhler, Verkaufsleiter Osnabrück/Land bei der Lidl Vertriebs GmbH & CoKG Westerkappeln, eine entsprechende Vereinbarung.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, Jugendliche schon frühzeitig und praxisorientiert in der Berufsorientierungsphase zu begleiten. „Die Schüler sollen vor der Entscheidung für eine Ausbildung wissen, was in der Arbeitswelt auf sie zukommt“, betonte Hamm. Da die Initiative von Lidl ausgegangen sei, habe sich die Schule „natürlich“ gefragt, ob das „eine Werbeveranstaltung für das Unternehmen“ sei. Diese Frage könne man verneinen, denn die Schüler bekämen viele allgemeingültige und teils auch branchenunabhängige Informationen aus erster Hand und hätten zudem die Möglichkeit zu praktischer Erprobung. Für Lidl sei der frühe und persönliche Kontakt zu möglichen künftigen Auszubildenden wertvoll, erläuterte Flaspöhler, damit die jungen Leute „hinter die Kulissen“ schauen und Ausbildungsmöglichkeiten sowie Karrierechancen real einschätzen.

19 interessierte Schüler nahmen am ersten Treffen teil, bei dem der Verkaufsleiter gemeinsam mit Katarzyna Stachowiak, Filialleiterin Georgsmarienhütte, das Unternehmen und die beiden Ausbildungsberufe Verkäufer und Einzelhandelskaufmann vorstellte. Bei einem späteren Treffen wird es um die Berufsbilder des Lageristen und der Fachkraft für Lagerlogistik gehen. Damit die Schüler konkrete Vorstellungen von einer beruflichen Tätigkeit im Einzelhandel entwickeln können, wurden sie in einem Quiz mit Alltagssituationen des Verkaufens konfrontiert, sollten zum Beispiel exotische Obstsorten benennen oder den Preis für eine bestimmte Menge errechnen. Am Nachmittag erhielten sie Gelegenheit, in der Filiale vor Ort Praxisluft zu schnuppern. In Kleingruppen erfuhren sie von Auszubildenden des Unternehmens, worauf es am Obststand, am Warenregal oder an der Kasse ankommt.

Auch die Schülergenossenschaft „Coole Schule“ werde von der neuen Kooperation profitieren, freute sich deren Projektleiter Hamm. Die Handelsprofis hätten zugesagt, die Nachwuchskräfte in Sachen Buchhaltung, Marketing und Online-Bewerbung zu beraten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN