zuletzt aktualisiert vor

Arbeitsmarkt im Bezirk GMHütte Arbeitslosenquote sinkt auf 3,4 Prozent

Die Arbeitsmarktzahlen für den Mai 2016 im Osnabrücker Südkreis sind überwiegend positiv. Foto: dpaDie Arbeitsmarktzahlen für den Mai 2016 im Osnabrücker Südkreis sind überwiegend positiv. Foto: dpa

Georgsmarienhütte/Bad Iburg/Hilter. Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Georgsmarienhütte-Melle ist im Mai gegenüber dem Vormonat um 57 auf 1933 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote sank laut Mitteilung leicht von 3,5 auf 3,4 Prozent. Zum Bezirk gehören die Kommunen Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Dissen, Glandorf, Hagen und Hilter.

Die Agentur selbst kümmert sich um die Vermittlung der Arbeitslosen im Bereich des Sozialgesetzbuchs (SGB) III. Das sind in der Regel Menschen, die relativ kurz (maximal ein Jahr) arbeitslos sind. Hier wurden 3,6 Prozent weniger Arbeitslose als im Vorjahr registriert, im Vergleich zum Vormonat ging die Zahl um 46 Menschen zurück.

Langzeitarbeitslose

Die Maßarbeit-Jobcenter (SGB II) registrierten gegenüber dem April 1 Prozent weniger Langzeitarbeitslose, ein Minus von elf Personen auf jetzt 1096. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs diese Gruppe aber um 30 Personen.

Weiterlesen: Arbeitsmarkt im Mai 2015 – Im GMHütter Agenturbezirk sinkt die Arbeitslosenquote

GMHütte, Bad Iburg und Hilter

In Georgsmarienhütte, Bad Iburg und Hilter registrierte die Maßarbeit im Mai 567 arbeitslose Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG) II. Das sind 16 weniger als im Vormonat. „Wir stellen in unserer Region erneut eine in dieser Jahreszeit übliche positive Entwicklung fest. Insofern bin ich zuversichtlich, dass auch der Arbeitsmarkt für Georgsmarienhütte, Bad Iburg und Hilter davon profitieren wird.“

Dissen, Bad Rothenfelde, Bad Laer und Glandorf

Gegen den Trend bei den Langzeitarbeitslosen liegt der Südkreis. In Dissen, Bad Rothenfelde, Bad Laer und Glandorf gab es aktuell 412 arbeitslose Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG) II (April: 398).

Hagen und Hasbergen

In den Gemeinden Hagen und Hasbergen registrierte die Maßarbeit 231 arbeitslose Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG) II (April: 239).

Weiterlesen: 2011 neue Jobs seit Mitte 2011 – Arbeitsagentur sieht gute Aussichten für Osnabrücker Südkreis

Mehr freie Ausbildungsstellen

„Es ist ziemlich deutlich: Der Bestand an Arbeitsstellen bleibt auf einem hohen Niveau, und auch die Zahl der Ausbildungsstellen ist kräftig geklettert. Die Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte“, so das Fazit von Hartwin Vichtbaur, dem stellvertretenden Leiter der Agentur für Arbeit Georgsmarienhütte-Melle. Gerade auf dem Ausbildungsmarkt zeige sich, dass der Bedarf an guten Kräften den Bewerbern in die Hände spiele. „Im Gegensatz zur Stadt Osnabrück gab es bislang im Landkreis eher einen Überhang an Bewerbern“, erklärt Vichtbaur.

„Das Verhältnis dreht sich jetzt um, erstmalig haben wir mehr freie Plätze als Bewerber. Der Trend geht zum Ausbildungsmarkt.“ Das Angebot an gemeldeten Ausbildungsstellen wuchs in diesem Berichtsjahr für die Geschäftsstelle Georgsmarienhütte auf 768, ein Plus von 5,6 Prozent. Davon waren 392 (plus 12 Prozent) noch unbesetzt. Den Ausbildungsplätzen standen im Mai 755 gemeldete Bewerber gegenüber, 280 von diesen unversorgt (minus 14,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) .

Weiterlesen: Fachkräftemangel – Erfolgreiche Nachwuchssicherung auf der Georgsmarienhütte

Mehr arbeitslose Ausländer

In der Gesamtstatistik nahm die Zahl an Arbeitslosen mit ausländischer Staatsbürgerschaft um 51 Männer und Frauen beziehungsweise 15,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu.

Es meldeten sich im Mai 442 Personen arbeitslos, 35 weniger als im Vormonat und 20 mehr als vor einem Jahr. Abgemeldet wurden 494 Personen, 30 weniger als im April, sechs mehr als im Mai 2015.

Jugendliche

Bei den Jugendlichen unter 25 Jahren gab es einen Rückgang um 15 Personen auf 132 arbeitslos gemeldete Personen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren es acht Jugendliche mehr.

Der Bestand an Arbeitsstellen blieb im Vergleich zum Vormonat mit jetzt 965 Stellen nahezu gleich. Arbeitgeber meldeten im Mai 211 neue Arbeitsstellen, 27 Stellen mehr als im Vormonat, 38 Stellen mehr als im Mai 2015.

Agenturbezirk Osnabrück

Im Mai waren im gesamten Agenturbezirk Osnabrück 4780 Arbeitsstellen gemeldet, 247 Stellen (plus 5,4 Prozent) mehr als im Jahr zuvor, 29 (minus 0,6 Prozent) weniger im Vormonat.