Alles im Lot am neuen MBN-Herz Richtfest am Erweiterungsbau in Georgsmarienhütte

Von Frank Muscheid

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Georgsmarienhütte. Mit rund 150 Mitarbeitern aller deutschlandweiten Niederlassungen und der Tochtergesellschaft in Rheine hat die MBN Bau AG jetzt Richtfest für den neuen Erweiterungsbau in der Beekebreite gefeiert. „Farbe“ an die Rohbaufassade der Unternehmenszentrale brachten die Mitarbeiter beim Gruppenfoto auf dem Gerüst.

Bei milden 15 Grad „können wir heute unserer neuen Unternehmenszentrale eine Krone aufsetzen“, sagte Vorstands-Sprecher Theodor Wilken , der neben den Unternehmensgründern Ulrich Hagemann und Wolfgang Stumpe auch den Aufsichtsrat mit Wilhelm Robben, Erhard Mielenhausen und Klaus Telljohann begrüßte – sowie „ganz viele gelbe Jacken“: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Berlin, Bielefeld, Essen, Hamburg, Hannover oder Köln sowie der Tochtergesellschaft RSB Rheiner Stahlbau GmbH. Geplant hat den Bau die pbr-Unternehmensgruppe in Braunschweig, umgesetzt worden sei er auch aus eigener Kraft: „Unser Bauleiter Stefan Schröder hat es sich nicht nehmen lassen, das Projekt selbst voranzutreiben“.

Selbst Personal bereitgestellt

Polier Dietmar Schwarzer, der mit im Schnitt zehn Kollegen 8600 Stunden seit der Grundsteinlegung am 3. Juli im Bauwerk 2200 Kubikmeter Beton, 280 Tonnen Betonstahl und 10600 Quadratmeter Schalung verbaut hatte, brachte den Richtspruch aus und hob das Glas mit den Gästen auf die künftige Verwaltungszentrale. Hier gelte nicht der Spruch, dass „der Schuster selbst meistens die schlechtesten Schuhe anhat“, weil die Bauwerke der Kunden Vorrang vor eigenen Projekten hätten, so Wilken - auch wenn es „nicht immer einfach war, das Personal für unseren eigenen Bau bereitzustellen.“

Rohbau termingerecht fertig

Dennoch sei der Rohbau termingerecht fertig geworden, im Februar beginne der Innenausbau für „106 neue hochmoderne Ingenieurarbeitsplätze“, vor allem Kalkulatoren, Haustechniker, technische Einkäufer und Arbeitsvorbereiter, aber auch einen Gemeinschaftsraum und ein Mitarbeiterrestaurant. Im Gebäude „schlägt zukünftig das Herz der technischen Dienstleistung der MBN Bau AG“, das Kernkompetenzen mit zusätzlichen Mitarbeitern bündele, statt Dienstleistungen auszulagern: „Wir meinen, dass wir über bestimmte Kernfähigkeiten selbst verfügen müssen“, die alle Standorte stärkten, so der Vorstandssprecher.

Mehr aus Georgsmarienhütte im Netz

Noch sieben Monate

Noch vor 60 Jahren hätten Häuser zum Richtfest als fertig gegolten, so pbr-Vorstandsvorsitzender Heinrich Eustrup, doch die technische Entwicklung gehe weiter – deswegen dauere es noch sieben Monate, bis etwa die Kunstlichtsteuerungs-Anlage Nachtarbeitern leuchte: „Die technischen Anforderungen sind heute herausfordernder.“ Noch wirke das Gebäude viel kleiner als das fertige Haus. „Ein Rohbau ist ein ungeschmückter Tannenbaum“. Die Zusammenarbeit mit dem Bauherrn sei „effizient, partnerschaftlich und reibungslos“ verlaufen, alle wesentlichen Planungen seien abgeschlossen.

An Strukturwandel mitgewirkt

Bürgermeister Ansgar Pohlmann betonte die Bedeutung von MBN für die Entwicklung des im kommenden Jahr 160 Jahre alten Stahlstandorts, der bis 1970 monostrukturiert gewesen sei. Seit der Stadtgründung sei das Areal am Harderberg Teil des Strukurwandels mit mittelständischen Unternehmen: Noch 1993 sei mehr als die Hälfte der 9000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten abhängig von der Georgsmarienhütte gewesen, inzwischen arbeiteten nur 1300 der nun weit mehr als 13000 Beschäftigten dort. „Wir haben hier eine breite Vielfalt von Unternehmen, und MBN ist eines der großen“. Er freue sich über die Entscheidung, am Standort zu investieren für den Strukturwandel und „zukunftsfähige, interessante Arbeitsplätze“ für junge Menschen. Erweiterungen habe es schon 1992 und 1981 gegeben, 1973 entstand eine Lager- und Produktionshalle, wo Ende der 60er-Jahre noch ein ehemaliger Hühnerstall herhalten musste.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN