Festakt in Kloster Oesede GMHütte: Scheiter mit Feuerwehr Ehrenkreuz geehrt

Gerhard Glane heftete Wilhelm Scheiter das Feuerwehr-Ehrenkreuz an die Jacke. Foto: FeuerwehrGerhard Glane heftete Wilhelm Scheiter das Feuerwehr-Ehrenkreuz an die Jacke. Foto: Feuerwehr

Georgsmarienhütte. Nach 45 Jahren wurde Wilhelm Scheiter aus dem aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Kloster Oesede verabschiedet. In dieser Zeit war Scheiter 29 Jahre lang Gerätewart in Kloster Oesede. Damit trug er die große Verantwortung für die technische Ausrüstung und den Fuhrpark der Wehr.

Zu seinem letzten Dienstabend wurde Wilhelm Scheiter zu Hause abgeholt. Nicht mit der Kutsche, sondern stilecht mit einem alte Magirus Tanklöschfahrzeug TLF16 aus dem Jahr 1962. Mit Blaulicht und Martinshorn ging es in den Feuerwehr-Ruhestand. Im Gerätehaus wurde Scheiter dann feierlich verabschiedet.

Stadtbrandmeister Gerhard Glane brachte im Rahmen seiner Dankesrede noch eine Überraschung mit. Als Mitglied im Vorstand des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen verlieh Glane seinem Kameraden Wilhelm Scheiter das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze für hervorragende Leistungen im Feuerwehrwesen und danke ihm für seine wertvolle Arbeit.

Zum 31. Juli ist Wilhelm Scheiter mit dem Erreichen seines 63. Lebensjahrs von dem aktiven Dienst in die Altersabteilung der Ortsfeuerwehr Kloster Oesede gewechselt.