Minderwertige Töpfe angeboten Betrüger in Georgsmarienhütte überführt

Die Polizei in Georgsmarienhütte hat am Donnerstag zwei Männer aufgegriffen, denen versuchter Betrug mit minderwertigem Kochgeschirr vorgeworfen wird. Symbolfoto: dpaDie Polizei in Georgsmarienhütte hat am Donnerstag zwei Männer aufgegriffen, denen versuchter Betrug mit minderwertigem Kochgeschirr vorgeworfen wird. Symbolfoto: dpa

Georgsmarienhütte. Die Polizei in Georgsmarienhütte hat am Donnerstag zwei Männer aufgegriffen, denen versuchter Betrug vorgeworfen wird. Sie sollen versucht haben, minderwertige Ware als Qualitätsprodukte zu verkaufen.

Die beiden Männer hatten gegen 11 Uhr versucht, einem Rentner in der Sanddornstraße ein angeblich hochwertiges Messerset der Firma „AMC“ zu verkaufen. Als kostenlose Dreingabe sollte es überzählige Töpfe geben – nach Angabe der Beschuldigten Restbestände eines Messeauftritts. Der ältere Herr ging nicht auf das Angebot ein und erstattete eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges.

Die Polizei fahndete daraufhin nach dem Daimler C 220 der niederländischen Staatsangehörigen. Beamte hielten den Wagen schließlich im Bereich Harderberg an und kontrollierten Fahrzeug und Insassen. Die Polizisten stellten bei ihrer Überprüfung im Kofferraum des Autos diverse Kartons mit der Aufschrift „AMC“ fest, offensichtlich handelte es sich bei dem Inhalt jedoch um minderwertige Ware.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Töpfe und Messer- und Bestecksets sichergestellt und der 37-jährige Beschuldigte wurde zur Zahlung einer Sicherheitsleistung herangezogen. Die Polizei Georgsmarienhütte bittet weitere Geschädigte, denen am Donnerstagvormittag offensichtlich minderwertige Töpfe, Messersets oder Bestecke angeboten wurden, sich unter Telefon 05401/879500 zu melden.